Aus der Patsche: Montagsspiele müssen sexy sein

Meine Meinung zu den Thesen des 1. FC Union Berlin

Autor: Nico Patschinski Veröffentlicht: Sonntag, 14.10.18 | 08:03
Niko Patschinski mit verhaltenem Jubel

Kennt sich bei Union Berlin aus: Patschinski stammt aus der Jugend und kehrte von 2006 bis 2009 zurück. ©Imago/Contrast

Hallo Fußballfreunde,

für Union läuft’s ja im Moment blendend, aber du weißt ja: Einen Marathon gewinnst du nicht nach zehn Kilometern. Der Andersson vorne drin hat ’nen eingebauten Torriecher, quasi wie ich früher. Wäre ich Schwede gewesen, hätten sie mich damals wohl auch zur Nationalmannschaft eingeladen, so wie jetzt den langen Andersson. Und wenn du Hedlund oder Kroos von der Bank reinwerfen kannst, dann hast du einfach einen guten Kader.

Auch abseits vom Feld ist Union Berlin mal wieder vorn dabei. Da veröffentlichen die ein Thesen-Papier, das fast länger ist als das alte Testament. Ich hab mir das mal angeschaut und ja, da hat sich jemand Gedanken gemacht.

Gehaltsobergrenzen soll es geben, das finde ich schon mal gar nicht verkehrt. Das Gehalt festlegen, der Rest kann nur über Prämien dazuverdient werden. Das ist fair und bei den Spielern gibt’s keinen Neid. Andere Länder oder Sportarten haben ja schon so ein Salary Cap, warum soll das nicht bei uns auch in ein paar Jahren so sein.

„ Kommt so subtil daher wie ein Panzer auf der A9. ”
über die Aufstockung der Profiligen

Der Vorschlag, die Profiligen auf zwanzig Vereine aufzustocken, kommt so subtil daher wie ein Panzer auf der A9 . Klar, es sind mehr Spiele, dann kannst du auch mehr Umsatz machen. Ich weiß nicht, ob es Sinn ergibt, die Wettbewerbe so künstlich aufzublasen. Man sollte lieber darüber nachdenken, dass es in Zukunft einen direkten Aufsteiger aus den Regionalligen gibt. Das hat Union ja auch vorgeschlagen.

Aber was soll diese Idee, die übrigen Aufsteiger im Playoff-Modus auszutragen? Der Fußball war immer einfach. Da brauchtest du früher auf’m Bolzer nur vier Schuhe, um Tore zu markieren und einen Ball und ab ging’s. Auch ohne Torlinientechnoligie und den ganzen Schnickschnack.

Das macht am meisten Spaß. Jetzt wird sich nur noch über den Videobeweis unterhalten. Nein: Playoffs gehören zum Eishockey, Basketball und vielleicht noch zum Curling. Meine Meinung: Die ersten Drei steigen auf – fertig.

„ Die machen ihren Job jetzt schon vernünftig ”
über die Professionalisierung der Schiris

Die Ausbildungsentschädigungen zu erhöhen ist allerdings ganz sinnvoll, vor allem für kleinere Vereine. Große Vereine würden die Erhöhung aber so deutlich merken wie Charlie Sheen eine Maß Bier auf dem Oktoberfest – nämlich gar nicht.

Die Professionalisierung der Schiris sehe ich zwiegespalten. Die machen ihren Job vernünftig und werden halt auch jetzt schon gut dafür bezahlt. Was sollen die als Profis dann den ganzen Tag machen: Lehrvideos anschauen?! Da ist ja das Nachmittagsprogramm von ARTE spannender. Mein Lieblingsschiri war früher übrigens Florian Meyer, der war Weltklasse, passte also zu mir.

„ Wer guckt sich an einem kalten Montag Sandhausen gegen Paderborn an? ”
über Montagsspiele

Montagsspiele gehören laut Union abgeschafft. Das ist erstmal eine klare Aussage. Einige Montagsspiele finde ich aber gar nicht schlecht, da kannst du das Wochenende mal eben noch vernünftig ausklingen lassen. Dann muss das Spiel aber sexy sein. Wer guckt sich an einem kalten Montag im November Sandhausen gegen Paderborn an?!

Bei Montagsspielen musst du halt auch schauen, dass du zwei Vereine hast, die nah beieinander liegen. Ansonsten ist das natürlich blöd, du fährst am Montag irgendwo nach Timbuktu, hast den ganzen Stress und am nächsten Spieltag musst du dann am Freitag ran. Schöner ist dann doch, wenn alle am Sonntag spielen – da weißt du, wo du stehst.

Generell finde ich das super, dass sich ein Verein mal traut, neue Ideen rauszuhauen. Wie Union das verkauft, um sein Arbeiter-Image zu stärken, ist natürlich clever. Das mit dem Arbeiterverein ist aber natürlich schon lange vorbei. Die werden da wirtschaftlich gut geführt und zahlen auch Gehälter, bei denen jeder mit den Ohren schlackert.

Die Vereine müssen sich einig sein, wie es mit dem Fußball weitergehen soll und auch die Fans müssen sich dazu klar positionieren. Was haltet Ihr davon: Gehaltsobergrenzen, Aufstiegs-Playoffs, Abschaffung der Montagsspiele?

Diskutiert auf der Liga-Zwei.de-Facebook-Seite mit.

Bis demnächst,

Euer Patsche

Hier findet Ihr alle bisherigen Kolumnen!