Belgien vs Irland: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum EM Spiel am 18.06.2016

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 14.08.20 | 08:01
Trifft de Bruyne diesmal? Unser Tipp: Belgien gewinnt gegen Irland

Unter Druck. Kevin de Bruyne und Belgien benötigen gegen Irland unbedingt einen Sieg. ©Imago

[table “” not found /]

Update: 15.50 Uhr. Zur Halbzeit steht es 0:0. Wer darauf wetten will, dass Belgien gewinnt, erhält aktuell eine 1,90-Quote. Der Tipp auf ein Unentschieden bringt eine 2,60-Quote. Bei Sieg Belgien winkt der 6-fache Gewinn. Alle aktuellen Quoten => einfach diesen Link anklicken & Ihr landet direkt bei tipico!

Individuelle Klasse gegen mannschaftliche Geschlossenheit könnte die Überschrift zum Duell zwischen Belgien und Irland im Stadion Matmut Atlantique am Samstag sein (Anstoß: 15 Uhr, live in der ARD). Dabei befindet sich der belgische Gruppenfavorit nach der Pleite zum Auftakt bereits mächtig unter Druck und muss gegen Irland unbedingt liefern. Gut für die „Roten Teufel“, dass gegen die irische Auswahl bislang noch nie verloren wurde. Wird Belgien also seinem Status als Favoriten gerecht? Wir wagen die Vorhersage.

Mit bwin EM Joker risikofrei wetten –  einfach hier klicken

Belgien: Hazard und De Bruyne angeschlagen

Mit viel Vorschusslorbeeren reiste die belgische Mannschaft nach Frankreich und zählte zum engeren Kreis der EM-Favoriten. Die Ernüchterung folgte prompt, indem das Auftaktspiel gegen Italien mit 0:2 verloren ging. Die Mannschaft von  Marc Wilmots ist damit gegen Irland zum Punkten verdammt, was jedoch mit Blick auf die Historie bislang immer glückte. Siebenmal standen sich beide Nationen bislang gegenüber jedoch endeten die Partien fast immer Unentschieden (fünfmal), während Belgien zweimal gewann.

Eine erneute Punkteteilung gegen die Iren wäre definitiv zu wenig, jedoch brauchen die „Roten Teufel“ für mehr eine deutliche Leistungssteigerung. Besonders enttäuschend beim EM-Auftakt war, dass es den Belgiern nicht gelang, die zweifellos vorhandene individuelle Klasse der Einzelspieler in Einklang mit einem mannschaftlich geschlossenen Auftritt zu bringen. Die Offensivaktionen der Ballkünstler De Bruyne und Hazard waren daher immer nur Einzelaktionen, welche nicht den Anschein hatten, einem gemeinschaftlichen Konzept untergeordnet zu sein.

Vor dem richtungsweisenden Spiel am Samstag muss Trainer Wilmots noch um die Einsatzfähigkeit seiner beiden Superstars bangen. Während De Bruyne Probleme am Oberschenkel hat, plagt sich Hazard mit einer leichten Leistenzerrung herum. Doch auch wenn beide rechtzeitig fit werden, sind Veränderungen in der Startelf, die das Offensivspiel gegen großgewachsene Iren schneller gestalten, durchaus denkbar. Origi und Mertens wären erste Kandidaten für mehr Tempo.

3er Kombi-Tipp

160613_Teaser356_KLEIN_02

Sieg Belgien – Belgien vs. Irland

Unentschieden – Island vs. Ungarn

Sieg Portugal – Portugal vs. Österreich

= 5€ Einsatz ergibt 63€ Gewinn

Klick auf Button = Kombi direkt im Wettschein

160613_Teaser356_KLEIN_02

Irland: Italien als Vorbild

Mit einem 1:1 gegen Schweden starteten die Iren ordentlich in die EM, ärgerten sich jedoch ein wenig nach 90 Minuten. Die Mannschaft von Martin O’Neill verteidigte über die gesamte Partie gewohnt stark und hatte dabei auch im Spiel nach vorn die ein oder andere gelungene Aktion, sodass es eher die Skandinavier waren, die mit dem Punkt mehr als zufrieden sein konnten.

Nach dem Null-Punkte-Desaster bei der EM 2012 war es für die Männer von der grünen Insel wichtig, endlich etwas Zählbares zu haben, um dadurch zu wissen, dass ihre Art des Fußballspielens auch auf diesem Niveau Erfolg haben kann. Um die belgischen Ballkünstler zu entzaubern, braucht es am Samstag eine erneut extrem geschlossene Mannschaftsleistung, in der jeder Spieler bereit ist, den Extraschritt zu machen.

Als Vorbild sollten die „Boys in Green“ dabei durchaus Italien nehmen. Zwar hat die „Squadra Azzurra“ bessere Einzelspieler als die irische Auswahl, aber der Schlüssel zum Erfolg gegen Belgien war das kollektive Arbeiten gegen den Ball. Personell muss Trainer  O’Neill aller Voraussicht nach auf Jonathan Walters verzichten, der nach dem Auftaktspiel wieder mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen hat. Dafür könnte Legende Robbie Keane in die Startelf rutschen, nachdem er gegen Schweden aufgrund von Wadenproblemen nur von der Bank kam.

Wett Tipps & Wettquoten zum Spiel

Belgien ist Favorit, muss gewinnen und wird dementsprechend engagiert ins Spiel gehen. Daher finden wir den Wettvorschlag, dass die „Roten Teufel“ bereits in der 1. Halbzeit in Führung gehen, sehr interessant. Hier bei tipico mit der besten Quote 2,05 wetten!

Die belgische Hintermannschaft hat nicht nur gegen Italien gewackelt, sondern in den letzten 8 Partien jeweils mindestens einen Treffer kassiert. Wir empfehlen daher den Wett Tipp auf ein BTTS Ja. Die beste Quote findet Ihr dafür bei betway. Hier geht’s direkt zu allen Sportwetten!

Unser Experten Tipp: Belgien wird diesmal die individuelle Qualität auf den Platz bringen und die Partie für sich entscheiden. Hier klicken & mit Bestquote 1,75 auf Belgien-Sieg tippen!

Mit bwin EM Joker risikofrei wetten –  einfach hier klicken