Darmstadt 98: Der Poker um Victor Palsson beginnt

Hannover offenbar mit erstem Angebot

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 04.08.20 | 10:01
Victor Palsson

Kam im Januar 2019 vom FC Zürich ans Böllenfalltor: Victor Palsson. © imago images / Jan Hübner

Mit Lars Lukas Mai hat Darmstadt 98 vergangene Woche den ersten und bislang weiterhin einzigen Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Beim vom FC Bayern München ausgeliehenen Innenverteidiger-Talent wird es auf Seiten der Zugänge indes sicherlich nicht bleiben. Insbesondere im Defensivbereich besteht nach den Abgängen von Dario Dumic, Nicolai Rapp, Sebastian Hertner und Yannick Stark weiterhin Handlungsbedarf.

Aktuell allerdings sind weitere Abgänge das bestimmende Thema am Böllenfalltor. Nicht ganz überraschend erklärte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann nun gegenüber Bild, dass mit Johannes Wurtz und Ognjen Ozegovic zwei bereits in der vergangenen Saison kaum eingesetzte Angreifer den Verein verlassen sollen: „Wir haben beiden mitgeteilt, dass sie in unserer Planung keine Rolle spielen.“

Palssons Vertrag läuft noch bis 2022

Während abzuwarten bleibt, ob sich auf einem noch ruhigen Transfermarkt Abnehmer für Wurtz und Ozegovic finden, ist Victor Palsson eigentlich als Eckpfeiler für die Zukunft eingeplant. Allerdings nimmt das Werben von Hannover 96 um den isländischen Nationalspieler immer mehr Fahrt auf. Hannover hat durch den Verkauf von Waldemar Anton an den VfB Stuttgart rund vier Millionen Euro Ablöse generiert, nun aber auch eine Lücke im defensiven Mittelfeld, die die Niedersachsen offenkundig mit Palsson schließen wollen.

Nach Informationen der „Neuen Presse“ (Ausgabe vom 29.07.2020) soll 96 bereits ein konkretes Angebot unterbreitet haben, das eine Ablöse von 500.000 Euro und einen Nachschlag von 100.000 Euro beim 30. Einsatz Palssons umfasst.

Angesichts der Bedeutung des 29-Jährigen für das Spiel der Lilien und eines noch bis 2022 laufenden Vertrages dürften die Darmstädter Verantwortlichen bei dieser Offerte freilich kaum ins Grübeln kommen. Möglich aber auch, dass der Poker erst beginnt und Hannover noch nachbessert.