Darmstadt 98: Gleich vier Ausfälle zum Start?

Mathias Honsak und Felix Platte verletzten sich bei der Generalprobe

Felix Platte

Wieder im Pech: Felix Platte musste im Test gegen Arnheim verletzt vom Platz. © imago images / Eibner

Mit einer 0:1-Niederlage gegen den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim hat Darmstadt 98 die Generalprobe für den Saisonstart in einer Woche beim Hamburger SV verpatzt. Die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis lieferte eine sehr durchwachsene Vorstellung ab und wird sich steigern müssen, soll in Hamburg gepunktet werden.

Von der Startelf gegen Arnheim lassen sich zumindest vorsichtige Rückschlüsse auf die Mannschaft ziehen, die Grammozis derzeit als erste Wahl ansieht. Auf den besonders umkämpften Positionen in der Innenverteidigung und im zentralen Mittelfeld sieht es dabei nach Überraschungen aus. So haben im Abwehrzentrum offenbar Immanuel Höhn und Neuzugang Dario Dumic im Moment die Nase vor Mathias Wittek.

Und auf der Doppelsechs begannen gegen Arnheim Yannick Stark und Fabian Schnellhardt, während Victor Palsson und Tobias Kempe nur die Bank blieb. Kempe auch deshalb, weil auf der Zehn Marvin Mehlem den Vorzug erhielt und links offensiv Mathias Honsak den Zuschlag erhielt.

Hoffnung bei Honsak

Der linke Flügel muss aber in Hamburg womöglich neu besetzt werden. Denn Neuzugang Honsak musste kurz nach der Pause nach einem Foul mit einer Sprunggelenksblessur ausgewechselt werden. Zwar gab Coach Grammozis gegenüber dem Kicker nach Spielende vorsichtige Entwarnung und brachte seine Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr des Österreichers ins Training zum Ausdruck, doch bis zum nächsten Wochenende könnte es eng werden.

Honsak wäre damit nach Braydon Manu (Kapselriss) und Erich Berko (Muskelfaserriss) bereits der dritte neue Offensivspieler, der den Start verpasst. Ebenfalls auszufallen droht in Hamburg Felix Platte. Der schon in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgte Angreifer musste gegen Arnheim nur 14 Minuten nach seiner Einwechslung wieder vom Feld. Platte zog sich ohne gegnerische Einwirkung wohl eine muskuläre Verletzung am Oberschenkel zu.