Deutscher Meister 2018/19: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse & Prognose zur Bundesliga

Die höchsten Quoten auf den Deutschen Meister – Jetzt wetten! 

Die Mannschaft des FC Bayern München bei der Meisterfeier. Jetzt auf den Meister der Saison 2018/19 wetten

Feiern am Ende der Saison 2018/19 wieder die Bayern? ©Imago/Sammy Minkoff

Zum sechsten Mal in Folge sicherte sich der FC Bayern München in der vergangenen Saison die Meisterschaft, insgesamt war es sogar der 28. Titel für die Münchner. Können die Verfolger wie Leipzig, Schalke oder der BVB die Dominanz der Bayern in der kommenden Saison brechen?

Wir haben uns die Chancen der Titelaspiranten für die Saison 2018/19 ganz genau angeschaut und liefern Euch unsere Einschätzung, wer Meister wird und welches Team für eine Überraschung sorgen könnte. Gleichzeitig bekommt Ihr bei uns die besten Quoten, für Euren Meistertipp.

So stehen die Quoten

Wettanbieter Meister Quote  
betsson FC Bayern 1.10 Jetzt wetten!
betsson Dortmund 9.00 Jetzt wetten!
betsson Leipzig 67.00 Jetzt wetten!
betsson Leverkusen 67.00 Jetzt wetten!
betsson Schalke 101.00 Jetzt wetten!
betsson Hoffenheim 201.00 Jetzt wetten!
betsson Gladbach 251.00 Jetzt wetten!
betsson Frankfurt 501.00 Jetzt wetten!
betsson Stuttgart 501.00 Jetzt wetten!

Der Favorit: Bayern München

In 55 Bundesliga-Spielzeiten wurden die Bayern 27 Mal Deutscher Meister (+ 1x in der Saison 1931/32), das ist mit Abstand die Bestmarke im Deutschen Fußball. Noch beeindruckender ist aber die Serie von sechs Ligatiteln in Folge. Nahezu nichts schien die Münchner in den vergangenen Jahren umwerfen zu können, ein besonnenes Umfeld sowie natürlich die qualitativ hochwertige Mannschaft garantierten dem FCB das Meister-Sextett.

Nun aber befinden sich die Roten im Umbruch. Trainer Niko Kovac ist für Bayern-Verhältnisse noch relativ unerfahren und muss sich erst finden, zudem steht der Generationenwechsel von Ribery/Robben auf Coman, Gnabry und Co an. Ob die Bayern trotzdem Meister werden? Laut den Wettanbietern definitiv, denn die Quote liegt nur bei einer 1.13.

Der Verfolger: Borussia Dortmund

Dass die Bayern so klarer Favorit sind, liegt auch an der Konkurrenz, die in den letzten Jahren auf lange Sicht nicht mit dem FCB mithalten konnte. So auch der BVB, der keine Konstanz in seine Auftritte bekommt. Ein Grund dafür sind auch die häufigen Trainerwechsel: Lucien Favre ist bereits der vierte Trainer in den letzten drei Jahren.

Was für die neue Saison Mut macht: Die Borussen haben sich mit Witsel und Co. prominent verstärkt und sind vor allem in der Mittelfeldzentrale besser besetzt. Was allerdings vor allem noch fehlt, um mit den Bayern mitzuhalten, ist ein Angreifer, der um die 20 Tore pro Saison garantiert. So aber wird es sehr schwer mit dem Meistertitel, was die Wettanbieter in einer Quote von 9.00 ausdrücken.

Im Blickfeld: Leipzig, Schalke, Leverkusen

RB Leipzig befindet sich in einem Übergangsjahr: Trainer Julian Nagelsmann kommt erst 2019 und so übernimmt Sportdirektor Ralf Rangnick die Mannschaft für die kommende Saison. Dass er die Bayern ärgern kann, hat er schon öfters bewiesen.

Für mehr wird es aller Wahrscheinlichkeit aber nicht reichen, da die Erfahrung fehlt. Die Neuzugänge sind zwar vielversprechend, aber maximal 20 Jahre alt. Außerdem ist RB zu abhängig von Timo Werner. Traf er, gewann Leipzig in der letzten Saison 61 Prozent der Spiele. Netzte Werner nicht ein, waren es nur 25 Prozent.

Auf Schalke herrscht seit Langem wieder so etwas wie Konstanz: Domenico Tedesco gab der Mannschaft ein taktisches System an die Hand, in dem sie sich wohlfühlt und glänzt außerdem als Spielerversteher. Für die Saison 2018/19 musste er zwar einige seiner Kicker gehen lassen, was aber zu verschmerzen ist.

Gleichzeitig kommen interessante Neuzugänge wie Salif Sané ins Ruhrgebiet, die Schalke noch einen Tick besser machen können. Fraglich ist allerdings, wie die Knappen mit der Dreifachbelastung umgehen. Die Quote auf den Meistertitel ist jedenfalls relativ hoch, bei 34.00.

Nach der starken Rückrunde der Vorsaison gehört auch Bayer 04 Leverkusen zu den Mitfavoriten um den Titel. Die Mannschaft ist gespickt mit talentierten Kickern wie Tah, Havertz oder Brandt, die zu Glanzleistungen fähig sind, dies aber meist nicht über eine komplette Saison zeigen können.

Diese fehlende Konstanz kostet Leverkusen meist wichtige Punkte, zumal die Heimbilanz ausbaufähig ist. Zuletzt gewannen Bender und Co. nämlich nur acht ihrer 17 Heimspiele. Bayer geht zwar als Mitfavorit ins Rennen, den Meistertitel halten die Wettanbieter dennoch für relativ unwahrscheinlich: Quote 41.00.

Abschließender Wett Tipp

Am FC Bayern führt auch in dieser Saison kein Weg vorbei. Die Quote von 1.13 ist allerdings so gering, dass sich ein Tipp auf den Rekordmeister nicht lohnt. Wer gerne etwas Risiko in Kauf nimmt und einen Außenseiter-Tipp sucht, dem empfehlen wir die hohe Quote auf Schalke 04. Die Tedesco-Elf ist eingespielt und könnte für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Die höchsten Quoten auf den Deutschen Meister – Jetzt wetten!