Deutscher Meister 2019/20: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse & Prognose zur Bundesliga

Bestquoten auf Deutschen Meister – Jetzt wetten! 
Der FC Bayern nimmt die Meisterschale entgegen. Jetzt auf den Meister der Saison 2019/20 wetten.

Schnappt sich der FC Bayern auch 2019/20 wieder die Meisterschaft? ©imago images/imagebroker

Seit sieben Jahren stemmt nach dem 34. Spieltag der Bundesliga immer der gleiche Klub die Schale in die Höhe: Der FC Bayern. Kann 2019/20 ein anderes Team diese Dominanz brechen? Der BVB hat bereits offensiv von der Meisterschaft gesprochen, auch in Leipzig oder Leverkusen würde sich wohl niemand gegen einen Titel wehren.

Wir haben die Titelaspiranten genau unter die Lupe genommen und liefern Euch eine Einschätzung, wer diesmal am Ende ganz oben steht. Diejenigen, die Lust haben auf die Meisterschaft zu tippen, versorgen wir außerdem noch mit den besten Quoten.

So stehen die Quoten

WettanbieterMeisterQuote 
bet3000FC Bayern1.25Jetzt wetten!
bet3000Dortmund4.80Jetzt wetten!
bet3000Leipzig17.00Jetzt wetten!
bet3000Leverkusen35.00Jetzt wetten!
bet3000Gladbach100.00Jetzt wetten!
bet3000Wolfsburg150.00Jetzt wetten!
bet3000Hoffenheim150.00Jetzt wetten!
bet3000Bremen200Jetzt wetten!
bet3000Frankfurt200Jetzt wetten!

Der Favorit: FC Bayern

Obwohl die Bayern im Vorjahr den einen oder anderen Wackler in ihren Auftritten hatten, reichte es am Saisonende erneut zum Double. Mit Franck Ribery und Arjen Robben verabschiedeten sich daraufhin zwei Klub-Legenden, der in der Rückrunde stark aufspielende Mats Hummels entschied sich für eine Rückkehr nach Dortmund.

Für die gewohnte Stabilität in der Defensive sollen Rekord-Neuzugang Lucas Hernandez und Weltmeister Benjamin Pavard suchen. Auf dem Flügel wird nach der gescheiterten Verpflichtung von Leroy Sane noch nach Verstärkung gefahndet. Hier dürfte Bundesliga-Rückkehrer Ivan Persisic nicht der einzige Neuzugang bleiben.

Trotz allem geht der FC Bayern erwartungsgemäß wieder als Favorit in die Saison. Bleiben Leistungsträger wie Serge Gnabry oder Robert Lewandowski fit und wird Kingsley Koman sein Verletzungspech los, ist der deutsche Primus erneut hochkarätig besetzt. Das sehen auch die Buchmacher so, die auf den achten Titel in Serie eine Quote von 1.25 anbieten.

Der Verfolger: Borussia Dortmund

Im Vorjahr träumte der BVB lange Zeit vom ersten Titel seit sieben Jahren, nur um am Ende dann doch den Bayern beim Jubeln zuzuschauen. Damit die Mannschaft von Lucien Favre 2019/20 genug Körner bis zum letzten Spieltag hat, wurde sie prominent verstärkt.

Mit Julian Brandt und Thorgan Hazard konnten Leistungsträger der Verfolger Leverkusen und Gladbach verpflichtet werden. Zudem soll Nationalspieler Nico Schulz die linke Seite dichtmachen. Wenn der BVB nun noch seine Auswärtsschwäche ablegt – im Vorjahr standen aus 17 Partien lediglich neun Siege zu Buche – könnte es mit dem Titel klappen. Da gehen auch die Wettanbieter mit, die für Tipps auf Schwarz-Gelb eine Quote von 4.80 bereitstellen.

Im Blickfeld: Leipzig, Leverkusen & Mönchengladbach

Die Auftritte und Ergebnisse von RB Leipzig in der Vorbereitung waren durchwachsen. Bis die Vorstellungen des neuen Trainers Julian Nagelsmann greifen und zu Automatismen werden, kann es noch etwas dauern.

Ein Manko könnte erneut die Unerfahrenheit sein, mit im Schnitt 22,6 Jahren stellen die Roten Bullen erneut den jüngsten Kader aller Bundesligisten. Für Störgeräusche könnte zudem die ungeklärte Zukunft von Timo Werner sorgen, der unbedingt als Torjäger benötigt wird. Mit einer 17.00-Quote weist Leipzig damit schon großen Rückstand auf den FCB und BVB auf.

Mit einer Quote von 35.00 zählt Leverkusen ebenfalls zum erweiterten Kreis. Die „Werkself“ reagierte auf den Abgang von Julian Brandt mit der Verpflichtung des Hoffenheim-Duos Kerem Demirbay und Nadiem Amiri. Ob das reicht, der Mannschaft von Trainer Peter Bosz mehr defensive Stabilität zu verpassen? Mit ganzen 52 Gegentoren stellte Leverkusen im Vorjahr die schlechteste Abwehr der oberen Tabellenhälfte.

Frischer Wind weht hingegen in Mönchengladbach: Am Bökelberg übernahm Marco Rose den Trainerstuhl von Dieter Hecking. Wie bei seiner letzten Station in Salzburg soll der 42-Jährige auch am Bökelberg eine Mannschaft gespickt mit vielen Talenten zu einer schlagkräftigen Truppe formen.

Der knappe 1:0-Erfolg über Zweitligist Sandhausen im DFB-Pokal zeigte, dass noch Feintuning nötig ist. Immerhin präsentierte sich der Hazard-Nachfolger Marcus Thuram mit seinem Siegtor bereits in guter Verfassung. Dass Gladbach aber bestenfalls Außenseiter-Chancen auf die Meisterschaft hat, zeigt auch die Quote: Die liegt bei 100.00.

Unser abschließender Wett Tipp:

Während sich die Bayern im Umbruch befinden, agierte der BVB klug auf dem Transfermarkt. Neben Quantität verpflichteten die Dortmunder auch viel Qualität und konnten den umworbenen Jadon Sancho halten. Ruft das Team diese Qualität ab, ist es ein ernstzunehmender Titel-Kandidat. Jetzt mit 4.80-Quote auf den BVB wetten!

WettanbieterMeisterQuote 
bet3000FC Bayern1.25Jetzt wetten!
bet3000Dortmund4.80Jetzt wetten!
bet3000Leipzig17.00Jetzt wetten!
bet3000Leverkusen35.00Jetzt wetten!
bet3000Gladbach100.00Jetzt wetten!
bet3000Wolfsburg150.00Jetzt wetten!
bet3000Hoffenheim150.00Jetzt wetten!
bet3000Bremen200Jetzt wetten!
bet3000Frankfurt200Jetzt wetten!