Die Top11 des 9. Spieltags 2018/19

Diese Spieler waren besonders stark

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 10.10.18 | 07:49
Die Top Elf der zweiten Bundesliga am 9. Spieltags 2018/2019

Das ist unsere Top11 des Spieltags.

Bevor es in die nächste Länderspielpause geht, hat die 2. Bundesliga mal wieder für einige Überraschungen gesorgt. Nicht nur hat der 1. FC Köln gegen Tabellenschlusslicht Duisburg verloren und zum dritten Mal keinen Spieler in der Elf des Tages, sondern mit Rafal Gikiewicz trug sich ein Torhüter in die Torschützenliste ein. Neben seinen späten Ausgleichstreffer gegen Heidenheim zeigte der Goalie aber auch in seiner Kernkompetenz, dem Verhindern von Toren, eine starke Leistung. Seine erste Nominierung für die Top-11 war die logische Konsequenz.

Viele neue Gesichter

Auch in der Abwehrreihe vor ihm haben wir neue Gesichter. Paderborns Zweikampfmaschine Sebastian Schonlau, Heidenheims Timo Beermann, Routinier Tim Hoogland vom VfL Bochum und Nicolai Rapp vom FC Erzgebirge schaffen es alle erstmals in die Auswahl. 

Laufstark und immer wieder für Gefahr sorgend verdiente sich auch Magedburgs Philip Türpitz seinen Platz am 9. Spieltag. Dass der HSV nach Zwischentief nun gegen Darmstadt wieder mal siegreich war, lag zum einen an Lewis Holtby, der ein Tor und einen Assist verzeichnete, zum anderen aber auch an Orel Mangala, der Schaltzentrale vor der Abwehr.

Klement wie Meha

St. Paulis Christopher Buchtmann ist daneben ein altbekanntes Gesicht in der Top-11, war schon am 4. Spieltag dabei. Auch Paderborns Philipp Klement, der mit zwei direkten Freistoßtreffern in die Fußstapfen von SCP-Legende Alban Meha trat, ist nicht zum ersten Mal dabei. Fürths Sommer-Neuzugang und Torschütze David Atanga komplettiert die Formation.

Warum gibt es kein Voting mehr?

Wie auf dem Platz auch, soll es beim Voting zum Spieler des Spieltags fair zugehen. Allerdings ist es aufgrund der teils sehr unterschiedlichen Fan-Bases der Vereine nicht möglich, ein gerechtes Voting durchzuführen. Ein Beispiel: Heidenheims Marc Schnatterer könnte fünf Tore schießen und würde wohl nicht gegen einen Akteur Dresdens gewinnen.

Wir überlegen uns eine Lösung, wie die einzelnen Stimmen besser gewichtet werden können. Bis dahin aber erfreuen wir Euch mit der Elf des Spieltags, die in der Redaktion gewählt wurde und würden uns freuen, wenn Ihr diese mit uns auf unserer Facebook-Seite diskutiert.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!