Dynamo Dresden: Fiél-Effekt schon sichtbar?

Erster Punktgewinn nach Zwei-Tore-Rückstand

Cristian Fiél im Spiel gegen Bochum.

Hochemotional bei seinem Debüt als Dynamo-Cheftrainer: Cristian Fiél. ©Imago/Hentschel

Welches Ansehen Cristian Fiél bei den Fans von Dynamo Dresden genießt, versinnbildlichte sein erstes Training als Cheftrainer der Elbstädter: Unter Applaus betrat der 38-Jährige vergangene Woche den Trainingsplatz.

Sein Debüt gegen Bochum schien schon nach einer Viertelstunde in einer Katastrophe zu enden, als es 0:2 stand. Keine Seltenheit für Dynamo, das zu diesem Zeitpunkt bereits zum achten Mal in der laufenden Saison mit zwei Toren in Rückstand lag. Doch unter Fiél kämpfte sich die Mannschaft wieder in die Partie und holte nach den Treffern von Baris Atik und Jannis Nikolaou erstmals noch einen Punkt.

Unzufrieden mit dem Remis

„In der 2. Halbzeit hat man gesehen, dass wir Fußball spielen wollen und Probleme fußballerisch lösen wollen. Dafür haben wir die Spieler und die Qualität. Natürlich brauchen wir dafür Selbstvertrauen, das wollen wir uns jetzt erarbeiten“, sagte Nikolaou am Tag nach dem Spiel im vereinseigenen TV.

Besonders auffällig: Neben dem Deutsch-Griechen waren auch Atik und Patrick Ebert ein wenig enttäuscht, dass es nicht zu mehr reichte. Fiél scheint also vor allem im mentalen Bereich seine Spieler bereits erreicht zu haben. Nach sechs sieglosen Partien in Folge mit einem 2:2 nach 0:2 nicht vollauf zufrieden zu sein, spricht für sich. Zumal Dynamo zum siebten Mal mit einem Rückstand in die Pause ging und erstmals noch Punkte einfuhr.

Aus dem Gröbsten noch nicht raus

In der Tabelle konnte Dynamo durch den Punktgewinn zwar auf Platz 13 springen, bei sieben Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ist man aber noch nicht aus dem Gröbsten raus. So wird man auch in den kommenden Spielen auf den Fiél-Effekt hoffen.

Denn mit Fürth und Aue warten zwei Gegner, die wie Dresden noch nach unten schielen und den Abstand zwischen sich und den Abstiegsplätzen vergrößern wollen. Magdeburg hingegen hat zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und befindet sich damit in einer Situation, die man bei Dynamo unbedingt vermeiden will.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 1xBet? Jetzt exklusiven 1xBet Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Dynamo wetten!