Dynamo Dresden: Jubiläum gegen Heidenheim

SGD bestreitet das 2000. Ligaspiel der Vereinsgeschichte

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:57
Torsten Gütschow im Trikot der SG Dynamo Dresden.

Torsten Gütschow (r.) war an mehr als 300 Spielen der Dynamo-Geschichte beteiligt. ©Imago/Kicker Liedel

Jubiläen sind immer etwas Besonderes – ob Dynamo Dresden allerdings wirklich etwas zu feiern hat, das wird erst nach dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim am Mittwoch (Anstoß: 17.30 Uhr) feststehen. Fakt ist aber, dass es schon vor dem Anpfiff eine ganz spezielle Partie ist, denn die SGD bestreitet gegen die Mannschaft von der Ostalb ihr insgesamt 2000. Ligaspiel. 

Wie Dynamo in einer Pressemitteilung erklärte, hat Chefstatistiker Ronny Günther das Ergebnis auf der Basis aller Punktspiele seit dem 2. September 1950 ermittelt. Damals bestritt der Vorgänger-Verein SG Volkspolizei Dresden seine erste Partie auf Liga-Ebene. In der DDR-Oberliga gab es seinerzeit einen 2:0-Erfolg gegen die BSG Lok Stendal.

Die weiteren Jubiläen

Spiel Nummer 500 war ein torloses Unentschieden gegen Carl Zeiss Jena am 13. Oktober 1968 in der damals zweitklassigen DDR-Liga. Bei der 1000. Begegnung saß dann Kult-Trainer Ede Geyer auf der Bank und sah am 7. November 1987 einen 4:0-Erfolg seiner Mannschaft gegen den FC Vorwärts Frankfurt/Oder. Das 1500. Spiel liegt inzwischen 14 Jahre zurück, am 29. April 2003 gab es in der damaligen Regionalliga eine 1:2-Niederlage in Uerdingen.

Wie endet Dynamos 2000. Ligaspiel gegen Heidenheim? Jetzt wetten!