Dynamo Dresden: Kusej wird verliehen

Angreifer schließt sich Innsbruck an

Vasil Kusey im SGD-Trikot.

Soll in Österreich Spielpraxis sammeln: Vasil Kusej. ©imago images/Picture Point LE

Abgang bei Dynamo Dresden: Wie die Schwarz-Gelben am Montag bekannt haben, wird Vasil Kusej die kommende Spielzeit für Wacker Innsbruck auflaufen. Der 19-Jährige wird für die laufende Spielzeit vom deutschen an den österreichischen Zweitligisten verliehen. An Dynamo ist er noch bis 2022 gebunden.

„Für Vasil ist es wichtig, Spielpraxis zu sammeln und sich Wettkampfhärte zu holen. Dazu wird er in Innsbruck in dieser Saison eher die Gelegenheit bekommen als bei uns. Sascha Horvath hat das halbe Jahr bei Wacker mit regelmäßigen Einsätzen sehr gut getan, diesen positiven Effekt erhoffen wir uns auch für Vasil“, so Geschäftsführer Ralf Minge.

Dritter Wechsel zwischen Innsbruck und Dresden

Kusej wechselt im Sommer 2015 von FK Ústi nad Labem in den Nachwuchs von Dynamo. Für die U17 und die U19 der Elbstädter erzielte Kusej in 80 Einsätzen 49 Treffer und bereitete zwölf weitere vor. Seit diesem Sommer gehörte er dem Profi-Kader von Trainer Cristian Fiél an, stand dort aber noch nicht im Spieltagskader.

Mit Moussa Koné sowie den beiden Neuzugängen Alexander Jeremejeff und Luka Stor hat Kusej in der Sturmspitze starke Konkurrenz. Neben dem von Minge angesprochenen Horvath, der die vergangene Rückrunde ebenfalls auf Leihbasis in Innsbruck verbrachte und sich dort zum Stammspieler entwickelte, hat Dynamo auch durch Matthäus Taferner gute Erfahrungen mit dem FCW vorzuweisen.

Der 18-Jährige Mittelfeldspieler kam im Sommer nach Dresden und kann zum jetzigen Zeitpunkt bereits zwei Einsätze in der 2. Bundesliga vorweisen.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle Wirwetten App holen & bequem auf das nächste Dynamo-Spiel tippen!