Dynamo Dresden: Mehr Stabilität mit Hartmann und Schwäbe?

Personelle Veränderungen möglich

Marco Hartmann

Soll für Stabilität sorgen: Marco Hartmann © Imago

Dynamo Dresden hat zwar vier der letzten sieben Spiele gewonnen, doch weil die übrigen drei Begegnungen verloren wurden, ist der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 mit nur zwei Punkten äußerst dünn. Nach der Länderspielpause wartet überdies mit dem 1. FC Nürnberg ein starker Gegner, der zudem auch unter Druck steht.

Damit die katastrophale Bilanz von nur einem Sieg, vier Unentschieden und sechs Niederlagen gegen die Franken aufgebessert werden kann, will und muss Trainer Uwe Neuhaus seine Mannschaft defensiv stabilisieren. In den letzten vier Spielen ließ die SGD immer mindestens zwei und insgesamt sogar zehn Gegentore zu.

Doppelsechs mit Konrad und Hartmann?

Ein Hoffnungsträger ist nun sicher Kapitän Marco Hartmann, der nach auskurierter Knieverletzung bereits am vergangenen Wochenende ein kurzes Comeback feierte, die 2:4-Niederlage beim FC Ingolstadt aber auch nicht verhindern konnte. Hartmann dürfte gegen Nürnberg beginnen und soll heute im Testspiel beim tschechischen Zweitligisten Viktoria Zizkov Spielpraxis sammeln.

Denkbar ist, dass der Einbau von Hartmann auch zu einer taktischen Änderung führt. So könnte Neuhaus seinen Kapitän neben Manuel Konrad aufbieten und damit eine Doppelsechs installieren. Aus dem zuletzt praktizierten 4-1-3-2 könnte dann ein 4-2-3-1 oder ein 4-4-2 werden.

Schwäbe kann sich empfehlen

Nicht ausgeschlossen ist darüber hinaus auch ein Torwartwechsel, obwohl Youngster Markus Schubert keine Schuld an den vielen Gegentreffern hatte. Dennoch könnte Marvin Schwäbe, der seinen Platz nur verletzungsbedingt verloren hat, eine Option für den Endspurt sein. Dass Schwäbe sich heute gegen Zizkov und am Freitag gegen Bohemians Prag empfehlen kann, weil Schubert bei der U20-Auswahl weilt, dürfte kein Nachteil sein.

„Ich muss eine Situation herstellen, in der Leistung zählt. Das betrifft nicht nur Schwäbe und Schubert, sondern alle“, machte Coach Neuhaus gegenüber Tag24 deutlich, dass sich niemand seines Platzes zu sicher sein sollte.

Gewinnt Dresden gegen Nürnberg? Jetzt wetten!