Dynamo Dresden: Ralf Minge lässt Wintertransfers offen

Vertrauen in das vorhandene Personal

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 11:21
Ralf Minge

Glaubt weiter an die Qualität im Kader: Ralf Minge © Imago

Es wird wohl noch etwas Zeit brauchen bis man bei Dynamo Dresden die herbe 1:8-Schlappe beim 1. FC Köln aus den Kleidern schütteln kann. Dass aufgrund der Länderspielpause erst in knapp zwei Wochen gegen den FC Ingolstadt die Chance zur Wiedergutmachung besteht, ist natürlich nicht optimal.

„ Wir sind gezwungen, uns mit dem Geschehen auseinanderzusetzen. ”
Ralf Minge

Nichtdestotrotz muss man bei der SGD mit der Situation umgehen und die Klatschke aufarbeiten, wie Geschäftsführer Sport Ralf Minge gegenüber dem „Kicker“ (Ausgabe 92/2018 vom 12.11.2018) betonte: „Wir sind gezwungen, uns mit dem Geschehen auseinanderzusetzen. Das bedeutet auch, dass jeder von uns die Schmerzen ertragen muss.“

Noch keine konkreten Gedanken an Wintertransfers

Natürlich bedarf der Auftritt in Köln einer eingehenden Analyse, doch darauf basierend sind keine Entscheidungen in personeller Hinsicht zu erwarten. Vielmehr zeigt sich Minge weiterhin vom vorhandenen Kader überzeugt: „Wir tun gut daran, wenn wir den Jungs, die in unseren Reihen sind, das Vertrauen aussprechen.“

Angesichts von 18 Punkten und Platz zehn besteht in der Tat auch keinerlei Grund zur Panik, wenngleich der vergangene Samstag schon ein herber Nackenschlag war. Und möglicherweise fließt dieser auch in die weiteren Kaderplanungen ein. Denn auch wenn die „Wintertransferperiode noch nicht in unseren Gedanken ist“, betonte Minge auch, „die Antennen zu jedem Zeitpunkt in der Saison ausgefahren“ zu haben.

Minges Aussagen könnten übersetzt bedeuten, dass die Mannschaft die Gelegenheit hat, die Verantwortlichen bis zur Winterpause so zu überzeugen, dass die Suche nach neuen Spielern nicht intensiviert bzw. konkretisiert werden muss. Im Falle weiterer Enttäuschungen würde man bei der SGD aber wohl nicht unvorbereitet in die Wintertransferperiode gehen.

Aktion zum nächsten Spiel: Gewinnt die SGD gegen Ingolstadt? – » Jetzt mit 10.00-Sonderquote (statt 2.40) bei Bet3000 wetten!