Dynamo Dresden: Trainersuche dauert an

Absage von Torsten Frings

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 20.09.20 | 07:51
Torsten Frings

Korb für Dynamo: Torsten Frings hat offenbar abgesagt © Imago / Sven Simon

Schon am Freitag geht die Länderspielpause für Dynamo Dresden mit dem Gastspiel beim SSV Jahn Regensburg zu Ende. Noch immer aber hat die SGD die offene Trainerfrage nicht klären können, wobei mittlerweile zumindest klar ist, dass der zwischenzeitlich heiß gehandelte Interimstrainer Cristian Fiel nicht als Dauerlösung vorgesehen ist.

Wann der neue Trainer vorgestellt werden kann, ist derweil völlig unklar. Dass dem neuen Mann nur eine relativ kurze Zeit bliebe, um das Team auf den Auftritt in Regensburg vorzubereiten, ist allerdings schon jetzt sicher – sofern es überhaupt noch in dieser Woche zu einem Abschluss kommt und nicht Fiel am Freitag nochmals auf der Bank Platz nimmt.

Aktuell ist kein heißer Kandidat durchgesickert

Letzteres Szenario scheint im Moment nicht ausgeschlossen, zumal sich die SGD offenbar von einem ins Auge gefassten Kandidaten einen Korb eingehandelt hat. Laut Sky soll Torsten Frings Dynamo eine Absage erteilt haben. Zu den Gründen des ehemaligen Nationalspieler, der im Dezember 2017 beim SV Darmstadt 98 gehen musste, gibt es keine weiteren Informationen.

Nachdem die Dresdner Verantwortlichen selbst von einer Verpflichtung von Lukas Kwasniok Abstand genommen haben sollen und offenbar auch Maik Walpurgis nicht zum engeren Kandidatenkreis zählt, darf man gespannt sein, welche Lösung Geschäftsführer Ralf Minge präsentieren wird. Eine konkrete Spur gibt es zumindest für die Öffentlichkeit derzeit nicht.

Noch kein Mitglied beim SGD-Sponsor? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!