Dynamo Dresden verpflichtet Ralf Becker

Geschäftsführer Sport war auch beim FCN Kandidat

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 25.06.2020 | 21:46

Ralf Becker von Dynamo Dresden

Ralf Becker soll Dynamo wieder in die Spur bringen. ©Imago images/Michael Schwarz

Dynamo Dresden macht das Rennen um Ralf Becker. Der 49-Jährige wird als Geschäftsführer Sport Nachfolger von Ralf Minge, wie die Sachsen am Donnerstagabend bekannt gaben. Becker war auch beim 1. FC Nürnberg Kandidat für diese Position, entscheidet sich aber für die SGD.

Damit startet Becker das Projekt Wiederaufbau in Dresden nach dem Abstieg. Der Auftrag, Dynamo möglichst auf direktem Wege in die 2. Bundesliga zurückzuführen, dürfte klar sein. Erfahrung damit hat er jedenfalls.

Schlagkräftig in die 3. Liga

Bei Holstein Kiel begründete er den Erfolg der letzten Jahre, indem er Trainer Markus Anfang und mehrere spätere Schlüsselspieler holte, die nicht nur den Aufstieg bewerkstelligten, sondern fast den Durchmarsch schafften und dem Verein teilweise hohe Transfererlöse brachten.

Beim HSV lief es dann später weniger gut für Becker. Als Vorstand Sport blieb er nur ein Jahr im Amt, als die erstmals abgestiegenen "Rothosen" nicht die sofortige Rückkehr schafften. Bei Dynamo wird der Druck aus dem Umfeld ebenfalls hoch sein, doch erhofft man sich von der Expertise des früheren Trainers und Scouts ein gutes Händchen, sodass eine Mannschaft zusammenkommt, die der 3. Liga gewachsen ist. 

Eintracht Braunschweig und der 1. FC Kaiserslautern machten vor zwei Jahren ebenso wie nun der 1. FC Magdeburg vor, dass dies für einen Absteiger keine Selbstverständlichkeit ist.