Dynamo Dresden verpflichtet René Klingenburg

25-Jähriger kommt aus Liga drei

René Klingenburg (l.) im Einsatz für Münster.

Trägt zukünftig schwarz-gelb statt schwarz-grün: René Klingenburg (l.). ©imago images/Picture Point

Dynamo Dresden hat im zentralen Mittelfeld personell nachgelegt und sich mit René Klingenburg verstärkt. Der 25-Jährige kommt ablösefrei von Drittligist Preußen Münster, wo sein Vertrag im Sommer ausläuft. An der Elbe unterschrieb Klingenburg einen Kontrakt bis 2022.

„Physisch, balltechnisch und taktisch bringt er alles mit, um uns in der 2. Liga zu verstärken. Dass er als zentraler Mittelfeldspieler viel Torgefahr ausstrahlen kann, hat er unter Beweis gestellt. Damit passt René sehr gut in unser Anforderungsprofil“, so Geschäftsführer Ralf Minge.

Torgefahr in Liga drei nachgewiesen

Klingenburg wurde unter anderem in der Jugend von Rot-Weiß Oberhausen und des MSV Duisburg ausgebildet, den Feinschliff erhielt er allerdings auf Schalke. Den „Knappen“ schloss er sich im Sommer 2010 an, die Rückrunde der Saison 2012/13 verbrachte er bei den Profis, kam dort allerdings nicht zum Einsatz.

Zudem war der gebürtige Oberhausener auch für Viktoria Köln und Rot Weiss Ahlen aktiv. Nach 123 Regionalliga-Einsätzen schloss er sich vor der gerade beendeten Saison Preußen Münster an. Für den Drittligisten absolvierte er 34 Partien, in denen er neun Treffer erzielte und vier Vorlagen gab. 

„Dresden wird für mich ein neues Kapitel, auf das ich mich unheimlich freue. Was hier in Dresden bei den Heimspielen abgeht, ist überragend, davon konnte ich mich selbst überzeugen. Ich will mich bei Dynamo auf dem Feld und auch menschlich bestmöglich einbringen, damit ich gemeinsam mit dem Verein in den nächsten Jahren möglichst viele Schritte nach vorne mache“, sagte Klingenburg selbst zu seinem Wechsel in die 2. Liga.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose bwin App holen & bequem auf das nächste Dynamo-Spiel tippen!