Dynamo Dresden: Vertrag mit Markkanen aufgelöst

Finne verlässt die SGD

Eero Markkanen am Ball für Dynamo Dresden

Künftig nicht mehr im Dynamo-Trikot: Eero Markkanen ©Imago/Karina Hessland

Eero Markkanen läuft künftig nicht mehr an der Elbe auf. Nachdem der Stürmer aufgrund zu geringer Einsatzzeiten dem Training jüngst fernblieb und Ralf Minge daraufhin sogar rechtliche Schritte in Erwägung zog, gab die SGD am heutigen Freitagmorgen die Vertragsauflösung „im beiderseitigen Einvernehmen“ bekannt.

Keine tragende Rolle

Markkanen war erst im Sommer vergangenen Jahres auf Leihbasis von AIK Solna nach Dresden gewechselt und sollte als robuster Stürmer das Angriffszentrum der SGD beleben. Allerdings konnte er sich bei Dynamo nicht durchsetzen. Drei Kurzeinsätze in der Liga stehen für ihn zu Buche, einmal lief er im DFB-Pokal auf.

Seit Jahresbeginn blieb der Finne dem Training unentschuldigt fern. Auch zwei Gespräche mit Minge blieben ohne Wirkung, sodass der Sportgeschäftsführer sogar ankündigte, rechtliche Schritte zu prüfen. Diese sind nun nicht mehr nötig, das Missverständnis Markkanen und SGD ist beendet.

Wo landet die SGD am Saisonende? Jetzt wetten!