Dynamo Dresden: Patrick Mölzl als neuer Co-Trainer bestätigt

Ex-Coach von Wacker Burghausen zur SGD

Patrick Mölzl als Trainer von Wacker Burghausen

Früher Burghausen, geht es für Patrick Mölzl demnächst nach Dresden? ©Imago/foto2press

Update (12:45 Uhr):
Wie Dynamo Dresden am Donnerstagmittag offiziell bekannt gab, wird Patrick Mölzl Co-Trainer von Cristian Fiel. Er erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2019. „Für ,Fielo‘ war Patrick der Wunschkandidat zum jetzigen Zeitpunkt, wir sind ihm dankbar, dass er sich für die nächsten Wochen mit voller Kraft zur Verfügung stellt“, so Ralf Minge. „Seinem Wunsch, alles Weitere nach Saisonende zu besprechen, sind wir selbstverständlich nachgekommen.“

Ursprünglicher Artikel:
Am heutigen Donnerstag ist es soweit: Der neue Dynamo-Coach Cristian Fiel übernimmt das Zepter bei der SGD, nachdem zuvor noch U19-Trainer Matthias Lust das Training der Dresdner geleitet hatte – in enger Absprache mit Fiel und mit dem Fokus auf der Passarbeit, wie es auf der Homepage der Elbestädter heißt.

Am Sonntag steigt dann das erste offizielle Spiel als Cheftrainer der SGD für Fiel, der bisher bekanntlich für die U17 zuständig war und gleichzeitig den Fußballlehrer-Lehrgang absolvierte. Sitzt bei der Partie gegen Bochum auch gleich der neue Co-Trainer Dynamos neben ihm?

Nach Informationen des kicker (Ausgabe vom 28.02.2019) soll Patrick Mölzl künftig dem neuen Dresdner Coach assistieren. Mölzl machte gemeinsam mit Fiel den Fußballlehrer, die beiden kennen sich also bestens. Offenbar ist das Engagement schon konkret, müsse nur noch am heutigen Donnerstagvormittag perfekt gemacht werden, wie der kicker weiter ausführt.

Zweitliga-Erfahrung als Spieler

Mit Mölzl würde Dynamo einen Coach bekommen, der sich bisher vor allem im bayerischen Raum einen Namen machte. Als Spieler absolvierte er 79 Zweitliga-Partien, die meisten davon für den FC Augsburg. Darüber hinaus war der ehemalige Jugendspieler des FC Bayern u.a. für Greuther Fürth, den FC Ingolstadt und den FC St. Pauli aktiv.

Den Übergang in den Trainerbereich schaffte Mölzl fließend als Spielertrainer im Amateurbereich, ehe er im April 2017 zu Wacker Burghausen in die Regionalliga Bayern wechselte. 41 Spiele stand er dort an der Seitenlinie, ehe er fast genau ein Jahr später wieder seinen Hut nahm und im Anschluss den Fußballlehrer-Lehrgang absolvierte.

Die Erfahrung im Profi-Trainerbereich fehlt Mölzl also ebenfalls, allerdings verdiente er sich bereits poren im Herren-Bereich. Ob Mölzl tatsächlich künftig auf der SGD-Trainerbank Platz nimmt, wird sich wohl in Kürze zeigen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betsson App holen & bequem auf das nächste Dynamo-Spiel tippen!