Eintracht Braunschweig: Aufstiegstreffer wird im Hörsaal gezeigt

Vrancic-Tor dient als Lehrmaterial

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Sonntag, 03.12.17 | 07:49
Damir Vrancic jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 gegen Ingolstadt

Unhaltbar – Damir Vrancic (vorne) schoss den BTSV gegen Ingolstadt 2013 zum Aufstieg ©Imago/Krieger

Am kommenden Montag empfängt der FC Ingolstadt die Braunschweiger Eintracht im Audi Sportpark. Der BTSV bei den Schanzern? Da war doch was. In der Saison 2012/13 machten die Löwen die Rückkehr in die Bundesliga bei den Oberbayern perfekt.

Bis heute unvergessen ist der Siegtreffer. Damir Vrancic schlenzte den Ball in der 92. Minute sensationell in den Winkel. Noch heute wird der 86-malige Zweitliga-Spieler in Braunschweig „oft auf das Tor angesprochen“, wie er Liga-Zwei.de erzählt.

Freistoß-Treffer jetzt Lehrmaterial

Der Treffer, der bei Vrancic „Erleichterung, pure Emotionen und Gänsehaut pur“ auslöste, ist jetzt sogar Lehrmaterial an der Braunschweiger Uni. Dort studiert der heute 32-Jährige Sport und Mathematik auf Lehramt. „Bei einer Vorlesung hat einer meiner Dozenten, auch ein Braunschweig-Fan natürlich, das Video mal im Unterricht gezeigt unter dem Thema ‚Was kann Sport beeinflussen‘.“

„ Einer meiner Dozenten hat das Video im Unterricht gezeigt ”
über seinen Treffer zum Aufstieg

Obwohl es aktuell für den BTSV allerdings nicht läuft (ein Sieg aus den letzten acht Partien) sieht Vrancic keine Anzeichen für eine Krise. „Manchmal ist einfach der Wurm drin. Wenn das Selbstvertrauen wieder da ist, sieht es automatisch wieder anders aus.“

Lieberknecht drückt die richtigen Knöpfe

Die wohl beste Gelegenheit, die angeknackste Moral aufzubessern, wäre ein Sieg gegen Ingolstadt. Besonders einer kann dafür sorgen, der zuletzt in der Kritik stand: Torsten Lieberknecht. „Er ist ein sensationeller Trainer, ohne ihn wären die Erfolge in den letzten Jahren nicht möglich gewesen“, so der Ex-Löwe.

„ Er ist ein sensationeller Trainer ”
über Torsten Lieberknecht

Vrancic bestritt insgesamt 135 Partien unter dem BTSV-Coach. Taktisch sei die Mannschaft von Lieberknecht immer „super eingestellt“ worden, außerdem habe der Trainerfuchs sehr „auf mannschaftliche Geschlossenheit gesetzt“. So konnte Braunschweig „auch mit Mannschaften mithalten, die auf dem Papier besser waren“.

Stimmung in Braunschweig positiv

Für einen Sieg in Ingolstadt wird auch die Unterstützung der mitgereisten Fans wichtig sein. Diese stehen laut Vrancic, der mittlerweile für die FT Braunschweig in der Landesliga seine Fußballstiefel schnürt „immer hinter dem Verein“.

Die euphorische Stimmung bei den Anhängern habe sich zwar durch die jüngsten Ergebnisse etwas geändert, allerdings wüssten die Zuschauer genau, „dass es auch schwierige Zeiten gibt“. Und gerade dann ist Fan-Unterstützung bekanntlich besonders wichtig.

Gewinnt Braunschweig in Ingolstadt? Jetzt wetten!