Eintracht Braunschweig: Hendrick Zuck im Anflug – Flügelspieler soll ausgeliehen werden

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 05.06.14 | 07:17

Mit den Vertragsverlängerungen von Damir Vrancic bis 2016 und Deniz Dogan bis 2015 hat Eintracht Braunschweig zwei weitere Fragezeichen im vorhandenen Kader beseitigt. Langsam, aber sicher wächst im Umfeld und bei den Fans aber die Unruhe, weil außer Torhüter Rafal Gikiewicz (Slask Wroclaw) noch immer kein Neuzugang vorgestellt werden konnte.

Auch deshalb nutzte Sportchef Marc Arnold die Pressekonferenz zur Vertragsverlängerung mit Dogan dazu, um die allgemeine Erwartungshaltung etwas zu dämpfen: „Wir sind nicht der typische Absteiger wie Nürnberg, Freiburg oder Hertha, der um jeden Preis wieder aufsteigen muss. Wir waren schließlich vor drei Jahren noch in der 3. Liga.“

Dennoch betonte Arnold auch, dass die erwarteten Neuzugänge kommen werden und womöglich kann die Eintracht in einer Personalie schon in den nächsten Tagen Vollzug melden. So berichtet der „Kicker“, dass der BTSV kurz davor steht, Hendrick Zuck vom SC Freiburg auszuleihen. Der 23-Jährige, der im Januar 2013 nach einer starken Halbserie mit vier Toren und zwei Vorlagen für 500.000 Euro vom 1. FC Kaiserslautern nach Freiburg gewechselt ist, hat in der Bundesliga den Durchbruch nicht geschafft und spielt beim Sportclub keine Rolle mehr.

In Braunschweig könnte der schnelle Zuck auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden. Zuletzt war zwar auch vom Interesse des 1. FC Kaiserslautern an der Rückkehr des gebürtigen Saarländers die Rede, doch scheint die Eintracht nun das Rennen zu machen.