Eintracht Braunschweig: Interesse an Fabian Klos?

Ein neuer Offensivmann soll noch kommen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 09.06.17 | 07:44
Fabian Klos

Fabian Klos ist offenbar auch ein Kandidat in Braunschweig © Imago

Mit Steve Breitkreuz und Louis Samson (beide vom FC Erzgebirge Aue) sowie Steffen Nkansah (Borussia Mönchengladbach II) hat Eintracht Braunschweig vergangene Woche die ersten drei Neuzugänge auf einen Schlag vorgestellt. Bei diesem Trio an Verstärkungen wird es allerdings nicht bleiben.

„ Im Offensivbereich werden wir wohl auch etwas machen. ”
Marc Arnold

Im „Kicker“ (Ausgabe 47/2017 vom 08.06.2017) gab Manager Marc Arnold einen Einblick in die weiteren Transferplanungen: „Mit den drei Spielern, die wir verpflichtet haben, sind wir schon einmal ganz gut aufgestellt. Trotzdem wollen wir noch einen Rechtsverteidiger holen. Und im Offensivbereich werden wir wohl auch etwas machen. Wir müssen aber schauen, ob es sich dabei um einen Außenbahnspieler oder eher um einen Allrounder handelt. Dazu wollen wir noch einen Perspektivspieler für die Position des dritten Torwarts holen.“

Mehrere Klubs an Klos dran

Mit drei weiteren Neuen darf man also in jedem Fall rechnen. Möglich, dass dabei mit Fabian Klos ein Spieler zum Thema wird, der im rund 30 Kilometer von Braunschweig entfernten Gifhorn geboren ist, aber nie das Trikot der Eintracht getragen hat.

Der 29-Jährige hat trotz 13 Saisontoren im Endspurt unter dem neuen Trainer Jeff Saibene seinen Stammplatz bei Arminia Bielefeld verloren und denkt nun trotz Vertrages bis 2019 über eine Veränderung nach. Die Eintracht soll nach Informationen der „Neuen Westfälischen“ (Ausgabe vom 09.06.2017) inzwischen ebenso zu den Interessenten gehören wie der FC St. Pauli, der 1. FC Kaiserslautern und der FC Brentford aus der zweiten Liga Englands.

Bielefeld wird seinen Kapitän zwar sicher nicht für kleines Geld ziehen lassen, doch sollte Klos auf einen Wechsel drängen, wird es vermutlich auch dazu kommen. Braunschweig wäre dabei für den Torjäger nicht nur wegen der Nähe zur Heimat interessant, sondern auch, weil die Chance auf die Bundesliga deutlich größer wäre als bei der Arminia. Und allzu lange hat Klos in seiner Karriere nicht mehr Zeit, um den Traum von der Bundesliga wahr zu machen.

Wo landet Braunschweig 2018? Jetzt wetten!