Eintracht Braunschweig: Kein freier Tag nach Testspielpleite

0:3-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 17.09.20 | 08:04
Torsten Lieberknecht

Unzufrieden mit der Leistung im Test gegen Wehen Wiesbaden: Torsten Lieberknecht © Imago

Nach den beiden durchwachsenen Auftritten zuletzt gegen Erzgebirge Aue und beim 1. FC Kaiserslautern (jeweils 1:1), denen das Pokal-Aus bei Holstein Kiel (1:2) vorausgegangen war, wollte Eintracht Braunschweig die Länderspielpause eigentlich nutzen, um wieder in eine bessere Verfassung zu kommen und Selbstvertrauen zu tanken.

Dieses Vorhaben ist aber zumindest am gestrigen Freitag gründlich missglückt. In einem Testspiel verlor die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht gegen den SV Wehen Wiesbaden klar mit 0:3. Bereits nach 20 Minuten hatte der 19-jährige Agyemang Diawusie mit einem Hattrick für den späteren Endstand gesorgt, dem die Eintracht anschließend vergeblich hinterherlief.

Yildirim feiert seinen Einstand

Coach Lieberknecht sah zwar im zweiten Durchgang eine Steigerung, war in seinem Fazit auf der vereinseigenen Webseite aber natürlich dennoch nicht zufrieden: „In der ersten Hälfte wurden schwere Fehler gemacht, in der zweiten Halbzeit konnte man einen deutlichen Unterschied in der Spielweise erkennen. Die Gegentore passieren in der Anfangsphase, aber ich ärgere mich auch wenn sie in der 90. Minute fallen.“

„ Durch die Niederlage haben sich meine Spieler einen freien Tag verspielt. ”
Torsten Lieberknecht

Als Konsequenz aus der insgesamt dürftigen Darbietung müssen die Eintracht-Profis nun auf Freizeit verzichten. „Durch die Niederlage haben sich meine Spieler einen freien Tag verspielt“, so Lieberknecht, für den es aber auch positive Aspekte gab.

So konnte Domi Kumbela nach überstandenem Muskelfaserriss 45 Minuten lang mitwirken und über die gleiche Dauer feierte Neuzugang Özkan Yildirim seinen Einstand. Und Yildirim ist direkt eine Alternative: „Unser Neuzugang Özkan Yildirim hat gestern den Laktattest absolviert und ist körperlich fit. Das hat man auch auf dem Platz gesehen“, ist Lieberknecht mit dem Fitnesszustand des Offensivmannes zufrieden.

Gewinnt Braunschweig gegen Sandhausen? Jetzt wetten!