Eintracht Braunschweig: Kommt ein Duo von Erzgebirge Aue?

Louis Samson und Steve Breitkreuz offenbar im Visier

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 23.05.17 | 07:35
Steve Breitkreuz

Bei der Eintracht im Gespräch: Aues Steve Breitkreuz © Imago

Die Spannung rund um Eintracht Braunschweig ist in diesen Tagen riesig. Am Donnerstag gastiert der BTSV im Relegations-Hinspiel beim VfL Wolfsburg und hofft, mit einem guten Ergebnis aus der Volkswagen-Arena zurückzukommen, um dann vor eigenem Publikum am Montag den Aufstieg perfekt machen zu können.

Etwas hinten angestellt ist deshalb die Planung für die neue Saison, zumindest in der Öffentlichkeit. Hinter den Kulissen arbeitet Sportchef Marc Arnold aber sehr wohl daran, auch in der kommenden Spielzeit eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten zu können und das sowohl in der ersten als auch in der zweiten Liga.

Samson und Breizkreuz sind ablösefrei

Nachdem zuletzt die Verträge mit Jasmin Fejzic, Mirko Boland und Domi Kumbela verlängert wurden, scheint die Eintracht zwei Neuzugänge an der Angel zu haben. Wie Bild berichtet, stehen mit Steve Breitkreuz und Louis Samson gleich zwei Spieler von Erzgebirge Aue vor einem Wechsel nach Braunschweig.

Auch der 1. FC Union Berlin soll um das ablösefreie Duo geworben haben, das aber offenbar der Eintracht den Vorzug gibt. Der 21 Jahre alte Samson, der unter Trainer Domenico Tedesco zum zentralen Mann einer neu installierten Dreierkette wurde, hatte ebenso großen Anteil am Klassenerhalt der Veilchen wie de 25-jährige Innenverteidiger Breitkreuz, der schon vor einem Jahr auf der Wunschliste einiger anderer Klubs stand. Beide wollen nun wohl den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen und idealerweise kommende Saison in der Bundesliga spielen.

Gewinnt Braunschweig die Relegation? Jetzt wetten!