Eintracht Braunschweig: Torsten Lieberknecht bleibt

Gespräche mit der Führung gehen weiter

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 30.01.18 | 15:11
Torsten Lieberknecht

Weiter auf der Eintracht-Bank: Torsten Lieberknecht © Imago

Nachdem Torsten Lieberknecht am Sonntag im Anschluss an den 3:1-Sieg seiner Mannschaft bei Erzgebirge Aue mit einigen Aussagen mächtig Aufsehen erregt hat, steht inzwischen zumindest fest, dass es bei Eintracht Braunschweig vor der Partie am Sonntag gegen den 1. FC Kaiserslautern keinen Trainerwechsel geben wird.

Am gestrigen Montag saß Lieberknecht in einer langen Sondersitzung mit dem Sportlichen Leiter Marc Arnold, Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt und Präsident Sebastian Ebel zusammen, um die aktuelle Lage der Eintracht und sicherlich auch seine persönliche Situation zu besprechen.

Klar war im Anschluss laut übereinstimmenden Medienberichten, dass Lieberknecht am Wochenende gegen den FCK auf der Braunschweiger Bank sitzen wird. Ausgeräumt scheinen aber noch nicht alle Punkte, denn wie die Braunschweiger Zeitung berichtet, sollen die Gespräche am heutigen Dienstag fortgesetzt werden.

Kein Ultimatum

Inhalt der Unterredungen dürfte sicherlich Lieberknechts Wahrnehmung sein, dass das Spiel in Aue für ihn ein Endspiel war. Denn ein internes Ultimatum für den Coach hat es nach Informationen von regionalsport.de keineswegs gegeben.

„ Es wäre schade, wenn der erfolgreiche Weg jetzt scheitert. ”
Sebastian Ebel

Ein Ultimatum hatte Ebel auch am Sonntag noch verneint. Und in der „Braunschweiger Zeitung“ machte der Präsident doch recht klar, gerne mit Lieberknecht in die Zukunft gehen zu wollen: „Es wäre schade, wenn der erfolgreiche Weg, den wir in den vergangenen Jahren gemeinsam zurückgelegt haben, jetzt scheitert. Es geht dabei nicht um Personen, sondern nur um den Verein.“

Bleibt abzuwarten, ob sich alle Beteiligten wieder zusammenraufen, den unbelastet scheint das Innenverhältnis nicht mehr. Sportliche Erfolge wären in diesem Zusammenhang auf jeden Fall hilfreich.

Gewinnt Braunschweig gegen Kaiserslautern? Jetzt wetten!