Energie Cottbus: Dominic Maroh soll verletzten Brzenska ersetzen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 25.07.11 | 07:26

Was schon am Freitagabend befürchtet wurde, hat sich am Wochenende leider bestätigt und tiefe Sorgenfalten auf der Stirn von Claus-Dieter Wollitz hinterlassen. Im Spiel beim MSV Duisburg zog sich Abwehrchef Markus Brzenska ohne gegnerische Einwirkung einen Riss der Achillessehne zu und wird dem FC Energie Cottbus mindestens sechs Monate fehlen.

Für Wollitz, der die Verletzung des 27-Jährigen in sportlicher und menschlicher Hinsicht als „Riesenverlust“ bezeichnete, steht daher nun die eigentlich schon zu den Akten gelegte Suche nach einem weiteren Abwehrspieler auf der Agenda, da derzeit mit Uwe Hünemeier und Adam Straith lediglich zwei Spieler gelernte Innenverteidiger zur Verfügung stehen.

Wie schon vor wenigen Wochen dürfte auch jetzt der beim 1. FC Nürnberg nicht mehr wirklich gebrauchte Dominic Maroh ein Thema werden. Der 24-Jährige, dessen Wechsel zu Eintracht Frankfurt sich kürzlich zerschlug, dürfte den Club wohl für eine Ablöse in Höhe von 350.000 Euro ein Jahr vor Ende seines Vertrages verlassen.

Nach dem Verkauf von Nils Petersen für 2,8 Millionen Euro und den bislang zurückhaltenden Aktivitäten der Lausitzer auf dem Transfermarkt, wäre diese Summe sicherlich kein größeres Problem.