Erzgebirge Aue: Gehen Bertram und Kvesic im Winter?

Gespräche nach dem Spiel gegen Union Berlin

Mario Kvesic

Fehlte zuletzt im Kader: Mario Kvesic (r.) © Imago

Dank sieben Punkten Vorsprung auf Platz 16 steht Erzgebirge Aue schon vor dem finalen Auftritt im Jahr 2018 gegen den 1. FC Union Berlin eine eher ungewohnt entspannte Winterpause bevor, in der sich die Verantwortlichen der Veilchen aber natürlich nicht auf dem Erreichten ausruhen werden. Stattdessen soll in Erwartung einer intensiven Rückserie an der einen oder anderen Stellschraube den Kader betreffend gedreht werden.

Bereits bekannt ist die laufende Suche nach einem großgewachsenen Sechser, die Trainer Daniel Meyer schon Anfang des Monats verraten hat. Ein neuer Mann für das defensive Mittelfeld soll auf jeden Fall kommen, während mögliche weitere Neuzugänge auch davon abhängen, ob Spieler den Verein verlassen.

Mehrere Spieler könnten gehen

Für einen Abschied aus Aue kommen mehrere Akteure in Frage. Dass die nicht wie erhofft aufgegangene Ausleihe von Maximilian Pronichev (Hertha BSC) vorzeitig beendet wird, gilt als sicher. Zudem soll Youngster Sascha Härtel auf Leihbasis bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln, wahrscheinlich in der 3. Liga.

Beide haben auslaufende Verträge, da muss man gucken, wie die Vorstellungen sind. (Daniel Meyer)

Und gegenüber Tag24 deutete Daniel Meyer nun auch Gesprächsbereitschaft bei den zuletzt nicht berücksichtigten Mario Kvesic und Sören Bertram an. „Beide haben auslaufende Verträge, da muss man gucken, wie die Vorstellungen sind“, so der Auer Chefcoach, der allerdings erst nach dem Spiel gegen Union konkrete Gespräche mit dem Duo führen will.

Dass Kvesic und Bertram von Vereinsseite dann keine rosigen Perspektiven aufgezeigt werden, ist zu vermuten: „Es sind Spieler, die teilweise von Jüngeren verdrängt wurden. Da ist es wichtig zu schauen, ob sie so eine Rolle akzeptieren können oder nicht, wie sich ihre Entwicklung fortsetzt“, lässt Meyer auch durchklingen, nicht mehr in der ersten Reihe mit den beiden Offensivspielern zu planen.

Gut möglich, dass sich beide bereits ein halbes Jahr vor Vertragsende aus Aue verabschieden – und gleichzeitig Freiraum schaffen für den einen oder anderen Neuzugang.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!