Erzgebirge Aue: Härtel-Leihe wird konkreter

FCE forciert Überlegungen

Sascha Härtel am Ball für Erzgebirge Aue

Stand zuletzt im Testspiel gegen Hertha II auf dem Feld: Linksverteidiger Sascha Härtel. ©Imago/Picture Point

Die Personalplanungen für die kommende Wintertransferperiode nehmen beim FC Erzgebirge Aue Fahrt auf. Ein neuer Spieler für das defensive Mittelfeld soll kommen, gleichzeitig sollen auch Kicker abgegeben werden.

Dass es im Fall Sascha Härtel im Winter einen Abschied auf Zeit geben könnte, war bereits bekannt. Erzgebirge Aue befürwortet eine Leihe des Youngsters, der in der eigenen Jugend ausgebildet wurde, den Sprung zu den Profis schaffte, dort aber auf zu wenig Einsatzzeit kommt, um sich weiterzuentwickeln.

Auf Hansas Zettel

Interesse an einer Leihe des 19-Jährigen besteht in Liga drei, nun gibt es einen konkreten Verein, der zumindest seine Fühler ausgestreckt hat. Nach Liga-Zwei.de-Informationen hat sich Hansa Rostock beim FCE nach Härtel erkundigt.

Die Rostocker fahnden momentan nach Verstärkungen in der Winterpause und sind offenbar auf der Suche nach einem Linksverteidiger. Unser Schwestern-Portal Liga-Drei.de berichtete bereits vom Hansa-Interesse an Can Coskun, der ebenfalls die linke Defensivseite beackert.

Gesprächsbereit

Für Aue wäre eine Leihe nach Rostock sicherlich eine gute Lösung. Der dortige Trainer Pavel Dotchev ist im Erzgebirge noch bestens bekannt und würde Härtel fordern. Da beim FCH nur ein gelernter Linksverteidiger im Kader steht, könnte das FCE-Talent auf Einsatzzeiten hoffen.

Möglich ist freilich auch eine Leihe zu einem anderen Drittligisten. Erzgebirge Aue ist jedenfalls aktuell gesprächsbereit, was eine Leihe des Eigengewächses betrifft, damit Härtel den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen kann.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!