Erzgebirge Aue: Hikmet Ciftci ist der erste Neuzugang

Mittelfeldtalent kommt vom 1. FC Köln

Hikmet Ciftci

Daniel Meyer kennt Hikmet Ciftci aus der gemeinsamen Zeit beim 1. FC Köln. © imago images / Picture Point

Es hat etwas länger gedauert, doch fünf Tage vor dem Trainingsauftakt am Montag hat nun auch Erzgebirge Aue einen ersten Neuzugang präsentiert. Wie die Veilchen auf ihrer Webseite mitteilten, wechselt Hikmet Ciftci ablösefrei vom 1. FC Köln nach Aue und unterschrieb einen Vertrag bis 2022 mit Gültigkeit für die 2. Bundesliga und auch die 3. Liga.

„Hikmet ist ein Spieler, der unser Team mit seinem Spielverständnis und seiner Kreativität aber auch mit seinem tadellosen Charakter verstärken wird“, freut sich Daniel Meyer über die Verpflichtung des 21-Jährigen, den Aues Cheftrainer aus seiner Zeit als Nachwuchsleiter beim 1. FC Köln natürlich bestens kennt.

Ciftci schon länger unter Beobachtung

Bei den Geißböcken war Ciftci zwar Leistungsträger in der zweiten Mannschaft, allerdings ohne echte Perspektive auf einen schnellen Durchbruch bei den Profis. Nun unternimmt der zentral defensiv wie offensiv einsetzbare Mittelfeldmann, der bislang drei Partien für die türkische U21 bestritten hat, in Aue den Versuch, in der 2. Bundesliga Fuß zu fassen.

FCE-Präsident Helge Leonhardt macht unterdessen deutlich, dass die Verpflichtung nicht nur von Trainer Meyer forciert wurde, sondern man allgemein von Ciftci überzeugt ist: „Wir haben Hikmet  schon länger unter Beobachtung. Ich bin mir sicher, dass er sich schnell im Profikader integrieren und durchsetzen wird.“

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Unibet App holen & bequem auf das nächste Aue-Spiel tippen!