Erzgebirge Aue: Kampf gegen die Flaute

In vier der fünf Spiele nach der Winterpause ohne Tor

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:52
Pascal Testroet

In vier der letzten fünf Spiele gab es für den FC Erzgebirge keinen Grund zum Jubeln © Imago / Picture Point

Mit acht Punkten aus den letzten vier Spielen vor Weihnachten hat sich der FC Erzgebirge Aue eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt verschafft, die allerdings in den letzten Wochen etwas gelitten hat. Nur vier Zähler holten die Veilchen aus den ersten fünf Partien im neuen Jahr und müssen bei sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone weiter wachsam sein.

Vor allem auch deshalb, weil Aue die vor Weihnachten an den Tag gelegte Treffsicherheit derzeit völlig abhanden gekommen ist. Nach elf Toren in den letzten vier Begegnungen des alten Jahres stehen nun 2019 lediglich zwei Treffer in fünf Spielen zu Buche, beide von Jan Hochscheidt beim 2:1-Erfolg beim FC St. Pauli erzielt.

Noch kein Stürmertor im Jahr 2019

In den übrigen vier Begegnungen wie zuletzt am Mittwoch im Nachholspiel gegen den 1. FC Köln (0:1) ging Aue leer aus. Sämtliche Angreifer – Pascal Testroet, Emmanuel Iyoha, Florian Krüger und Dimitrij Nazarov – warten nach der Winterpause noch auf ihr erstes Tor, wobei die Stürmer aber auch nur selten in Abschlusssituationen kommen.

„ Im letzten Drittel sind wir viel zu umständlich. ”
Daniel Meyer

Einen wesentlichen Grund dafür benennt Trainer Daniel Meyer in Bild: „Im letzten Drittel sind wir viel zu umständlich. Das ist schon seit Beginn der Rückrunde unser Problem. Wir schieben die Verantwortung am oder im Strafraum weiter, niemand sucht den klaren Abschluss.“

Am Samstag beim SV Sandhausen, wo sich die große Chance bietet, einen Rivalen im Abstiegskampf auf wohl vorentscheidende zwölf Punkte zu distanzieren, werden vermutlich der insgesamt mit elf Treffern bester Auer Torschütze Pascal Testroet und Emmanuel Iyoha das Sturmduo bilden. Der gegen Köln angeschlagen ausgewechselte Florian Krüger muss dagegen wohl passen. Nazarov bleibt vermutlich wieder nur die Jokerrolle.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Aue wetten!