Erzgebirge Aue: Louis Samson ist zurück

Ex-Veilchen kommt von Schalke II

Louis Samson (v.) gegen Philipp Hosiner.

Nach eineinhalb Jahren ist Louis Samson (v.) wieder zurück im Erzgebirge. ©Imago/Camera 4

Die Suche des FC Erzgebirge Aue nach einem großgewachsenen Mann für das defensive Mittelfeld ist beendet. Louis Samson, der bereits von 2015 bis 2017 für die Veilchen auflief, wurde mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet, wie der Klub am Freitag bekannt gab.

Der gebürtige Berliner wurde in der Jugend von Hertha BSC ausgebildet und absolvierte bei seiner ersten Station in Aue insgesamt 67 Pflichtspiele. In der Rückrunde der Saison 2016/17 beorderte ihn der damalige Trainer Domenico Tedesco in die Dreierkette, wo der mittlerweile 23-Jährige ein wichtiger Baustein für den Klassenerhalt war.

Seit April ohne Spielpraxis

Danach schloss er sich Eintracht Braunschweig an, verlor aber zur Rückrunde seinen Stammplatz und musste sich nach dem Abstieg der Löwen einen neuen Verein suchen. Damit war er erst Mitte Oktober erfolgreich, als er sich der zweiten Mannschaft von Schalke 04 anschloss.

Für die Reserve der „Knappen“ lief Samson allerdings keine Minute auf, seinen letzten Pflichtspieleinsatz absolvierte er Anfang April für Braunschweig. 

„Louis kommt über das fußballerische Element, was zu unserem Spiel passt. Natürlich war die Körpergröße kein unwichtiges Element. Er war schon mal da, kennt Aue und die Liga, dementsprechend wird er keine Eingewöhnungszeit brauchen“, ist sich Aues Trainer Daniel Meyer sicher.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!