Erzgebirge Aue: Marvin Ajani im Visier

Daniel Meyer bestätigt Interesse am Flügelspieler des HFC

Zweikampf zwischen Baumgart von Aue und Ajani von Halle

Weiterhin gefragt. Erzgebirge Aue ist nach wie vor an Halles Flügelflitzer Marvin Ajani (r.) interessiert. ©Imago/Picture Point

Mit dem 2:1-Sieg gegen den SC Paderborn steht Erzgebirge Aue seit dem vergangenen Wochenende bei 32 Punkten. Bei noch neun ausstehenden Spielen sieht es derzeit stark danach aus, als könnten sich die Veilchen ein Zittern bis zum Schluss ersparen und den Klassenerhalt diesmal vorzeitig perfekt machen. Das würde nicht nur die Nerven schonen, sondern wäre auch ein Vorteil im Hinblick auf die Planung der neuen Saison.

Hinter den Kulissen macht man sich in Aue bereits Gedanken darüber, an welchen personellen Stellschrauben im Sommer gedreht werden könnte. Ein möglicher Neuzugang ist in diesem Zusammenhang Marvin Ajani vom Halleschen FC, der nach Aussage von Trainer Daniel Meyer in Bild bereits vor der laufenden Saison auf der Wunschliste stand, aber vom HFC keine Freigabe erhalten hat.

Ajanis Vertrag läuft aus

Nun stellt sich die Situation anders dar, da der Vertrag des schnellen und meist auf rechts eingesetzten Flügelspielers zum Saisonende ausläuft. Der FC Erzgebirge hält sich derzeit im Werben um den 25-Jährigen, der im Herbst auch schon mit dem 1. FC Magdeburg in Verbindung gebracht worden ist, aber dennoch zurück.

Fakt ist, dass wir Marvin weiter beobachten. (Daniel Meyer)

„Wir möchten in Halle kein unnötiges Störfeuer entfachen und werden zunächst abwarten, was dort in den kommenden Wochen passiert. Fakt ist aber, dass wir Marvin weiter beobachten werden. Er ist ein sehr interessanter Spieler“, so Meyer, der natürlich auch um die intakten Aufstiegschancen des HFC weiß, gegenüber „Bild“.

Sollte Halle den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen, ist ein Verbleib Ajanis wahrscheinlich. Aktuell will sich der in Ratingen geborene Deutsch-Nigerianer, der in der laufenden Saison in 26 Drittliga-Spielen auf drei Tore und drei Vorlagen bringt, aber noch nicht festlegen. Vor April wird wohl keine Entscheidung fallen. Dann aber dürfte auch der FC Erzgebirge seinen Hut in den Ring werfen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt exklusiven Interwetten Bonus sichern & mit bis zu 120€ gratis Guthaben auf Aue wetten!