Erzgebirge Aue: Testroet wichtiger als Terodde

Angreifer erzielte 34,9 Prozent der Veilchen-Tore

Pascal Testroet

Mit 15 Tore und vier Vorlagen im ersten Jahr in Aue: Pascal Testroet. © imago images / DeFodi

Auch noch unter dem Eindruck des schwachen Auftritts zum Saisonausklang beim SV Darmstadt 98 (0:1) hat sich Daniel Meyer in einer Presserunde am Montag bemerkenswert offen geäußert. Der 39-Jährige, der in seiner ersten Saison als Cheftrainer von Erzgebirge Aue das oberste Ziel Klassenerhalt frühzeitig erreicht hat, forderte nicht zum ersten Mal eine Verbesserung der Strukturen und eine Erweiterung des Trainerstabes.

Zugleich ließ Meyer durchblicken, nicht glücklich mit den schleppenden Planungen für die neue Saison zu sein. Im Zuge dessen machte der Coach auch kein Geheimnis daraus, Abwerbeversuche der Konkurrenz zu fürchten.

Sollte Pascal gehen, wäre das ein herber Verlust. (Daniel Meyer)

„Meine größere Sorge ist allerdings die, dass ein, zwei gute Spieler noch von Mitbewerbern attackiert werden. Ich weiß, dass Pascal Testroet von anderen Klubs beobachtet wird. Sollte Pascal gehen, wäre das ein herber Verlust“, zitiert Bild Meyer, der offenbar konkret um seinen Torjäger fürchtet.

Nur Wooten und Hinterseer mit noch höheren Anteilen

Die Sorge um Testroet ist dabei durchaus nachvollziehbar. Der 28-Jährige, der nach dem ersten Spieltag von Dynamo Dresden verpflichtet wurde und danach in allen 33 Spielen auf dem Platz stand, erzielte 15 Tore und bereitete vier weitere Treffer vor.

Mit diesen 15 Toren war Testroet gemessen an der Gesamtzahl der Auer Tore für den FC Erzgebirge sogar wichtiger als Top-Torjäger Simon Terodde für den 1. FC Köln. Während Terodde 29 von 84 Kölner Toren und damit 34,5 Prozent erzielte, sind für Testroet bei 43 Auer Treffern 34,9 Prozent notiert.

Ligaweit waren nur noch Sandhausens Andrew Wooten (17 von 45, 37,8%) und Bochums Lukas Hinterseer (18 von 49, 36,7%) noch wertvoller für ihr Team. Dass sowohl Wooten als auch Hinterseer damit auf sich aufmerksam gemacht haben und vor einem Wechsel stehen, muss indes für Aue nicht zwingend ein schlechtes Omen sein. Denn anders als Hinterseer und Wooten, deren Arbeitspapiere auslaufen, steht Testroet in Aue noch bis 2021 unter Vertrag.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sportingbet? Jetzt exklusiven sportingbet Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Aue wetten!