Erzgebirge Aue: Top in Sachen Zweitliga-Erfahrung

Martin Männel führt im internen Ranking

Martin Männel

Hat bereits 242 Einsätze in der 2. Bundesliga auf dem Buckel: Martin Männel. © imago images

Update (12:30 Uhr):
Zweitliga-Erfahrung gibt es beim FCE zur genüge, jetzt stößt ein, wie es Vereinspräsident Helge Leonhardt ausdrückte, „Abwherrecke und Leader-Typ“ dazu. Wie Erzgebirge Aue am heutigen Donnerstagmittag bekannt gab, kommt Marko Mihojevic von PAOK Saloniki. Der künftige Nummer drei bleibt für ein Jahr auf Leihbasis, zusätzlich sicherte sich Aue eine Kaufoptin

Ursprünglicher Artikel:
Etwas mehr als drei Wochen vor dem ersten Spieltag der neuen Saison ist der Kader von Erzgebirge Aue noch nicht komplett. Gegenüber Bild verriet Trainer Daniel Meyer nun, sich noch neues Personal für das Tor, die Innenverteidigung und die Außenbahn zu wünschen. Unabhängig davon, ob die gewünschten Verstärkungen noch gefunden werden, ist der FCE aber  in einem Punkt ligaweit schon die Nummer eins.

Der Auer Kader bringt es nach aktuellem Stand auf 1.931 Einsätze in der 2. Bundesliga und verfügt damit im deutschen Fußball-Unterhaus über die meiste Erfahrung. Der FC St. Pauli (1.822), der SV Sandhausen (1.805) und der 1. FC Heidenheim (1.767) folgen auf den nächsten Plätzen, während die Neulinge in der Liga wie der VfB Stuttgart (290), der VfL Osnabrück (346) und Wehen Wiesbaden (603) abgeschlagen sind.

Drei Auer Spieler in den Top-10 der Liga

Ligaweit haben zwar Sandhausens Markus Karl (286) und Heidenheims Arne Feick (243) noch jeweils mehr oder weniger knapp die Nase vorne, doch im internen Auer Ranking führt Torwart Martin Männel mit 242 Einsätzen klar. Der Schlussmann ist allerdings nicht der einzige Profi in Aue, der auf viele Einsätze in Liga zwei zurückblicken kann.

Jan Hochscheidt bringt es auf 219 Spiele und damit die sechstmeisten im aktuellen Ligaranking. In diesem folgt Neuzugang Sören Gonther mit 201 Partien auf dem zehnten Platz und auch Dimitrij Nazarov (159) liegt auf Rang 22 recht weit vorne.

Über 100 Partien in der 2. Bundesliga haben überdies auch noch Dennis Kempe (133), Clemens Fandrich (128) und Philipp Riese (105) sowie Standby-Torwart Daniel Haas (142) bestritten. Sollte es für Erzgebirge Aue in der neuen Saison nicht rund laufen, dann also sicherlich nicht wegen mangelnder Erfahrung.