Erzgebirge Aue: Zuversicht nach den ersten Vertragsgesprächen

Helge Leonhardt will den Kern langfristig zusammenhalten

Helge Leonhardt

Positive Gespräche im Trainingslager: Helge Leonhardt © Imago

Mit den Verpflichtungen von Ole Käuper (Werder Bremen) und Louis Samson (FC Schalke 04) sowie den Abgängen von Sören Bertram (SV Darmstadt 98), Maximilian Pronichev (Leihe beendet, nun beim Halleschen FC) und Sascha Härtel (Sportfreunde Lotte, verliehen) ist in den vergangenen Tagen einige Bewegung in den Kader von Erzgebirge Aue gekommen.

Gut möglich, dass es noch zu weiteren Veränderungen kommt. Während für den Angriff aktuell der Ukrainer Roman Debelko (Karpaty Lwiw) unter die Lupe genommen wird, könnte der vor Weihnachten kaum noch berücksichtigte Mario Kvesic den Verein noch verlassen.

Generell allerdings wünscht sich Präsident Helge Leonhardt eine Mannschaft, die zumindest zu großen Teilen über einen längeren Zeitraum hinweg zusammenbleibt. „Ich will nicht jeden Sommer acht, neun Neue holen. Klar müssen wir punktuell immer mal nachlegen, aber der Kern soll stehen“, erklärte der Präsident gegenüber Tag24.

Leonhardt mit gutem Gefühl

„Weil das ne geile Truppe ist“, möchte Leonhardt den aktuellen Kader weitgehend halten und hat deshalb während des Trainingslagers in Belek auch bereits einige Zukunftsgespräche geführt. Unter anderem mit Malcolm Cacutalua, Dennis Kempe und Calogero Rizzuto, deren Verträge auslaufen. Aber auch mit Nicolai Rapp, der vorzeitig verlängern soll. Zudem würde Aue gerne den bislang von Fortuna Düsseldorf nur ausgeliehenen Emmanuel Iyoha über diese Saison hinaus halten.

Ihnen gefällt es in Aue, sie fühlen sich pudelwohl. (Helge Leonhardt)

Dabei ist Leonhardt nach den ersten Gesprächen zuversichtlich, zu positiven Abschlüssen zu kommen. „Was mich freut, ist, dass alle bleiben wollen. Ich musste keinen überreden, vielleicht bei uns zu verlängern. Sie wollen von selbst. Ihnen gefällt es in Aue, sie fühlen sich pudelwohl. Und genau das macht mich stolz.“

Nach dieser Aussage scheint nicht ausgeschlossen, dass der FC Erzgebirge zeitnah Nägel mit Köpfen machen und die eine oder andere Verlängerung vermelden kann.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!