FC Ingolstadt: Ein Trio soll verlängern

Zukunft von Moritz Hartmann offen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 10.01.18 | 17:46
Alfredo Morales

Soll in Ingolstadt verlängern: Alfredo Morales © Imago / mis

Ob sich der FC Ingolstadt in dieser Winterpause noch verstärken wird, ist weiter offen. Während die Chancen auf eine Verpflichtung von Angreifer Andreas Voglsammer wegen des Vetos von Arminia Bielefeld wohl nur gering sind, kann sich der vereinslose Patrick Ebert aktuell im Training für einen Vertrag empfehlen.

Unterdessen richten die Verantwortlichen um Sportdirektor Angelo Vier auch schon ihren Blick über die laufende Saison hinaus. Am Ende dieser Spielzeit laufen fünf Verträge aus, was im Vergleich zu anderen Vereinen nicht viel ist, aber dennoch natürlich einiges an Arbeit mit sich bringt.

Damit hat Vier aber bereits begonnen und gegenüber dem Donaukurier verraten, schon Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit mit Alfredo Morales, Max Christiansen und Tobias Levels zu führen, die alle zumindest zum erweiterten Kreis der Stammspieler zählen.

Fragezeichen bei Hartmann, Lex muss wohl gehen

Der zuvor schon abgeschriebene Levels hat sich unter Trainer Stefan Leitl längst wieder unentbehrlich gemacht, Morales ist im zentralen Mittelfeld eine feste Größe und der 21-jährige Christiansen der erste Nachrücker, wenn es in diesem Bereich zu Ausfällen kommt. Ob sich der U21-Nationalspieler aber weiter mit dieser Rolle abfinden wird, bleibt abzuwarten.

Abwarten will man in Ingolstadt auch die Entwicklung beim lange verletzten Moritz Hartmann. Der 31 Jahre alte Angreifer, der seit 2009 in Diensten der Schanzer steht, kann fraglos große Verdienste um den Verein vorweisen, doch eine Vertragsverlängerung ist deshalb nicht gewiss. Als relativ sicher gilt derweil, dass der auslaufende Vertrag von Stefan Lex nicht mehr verlängert wird.

Gewinnt Ingolstadt gegen Sandhausen? Jetzt wetten!