FC Ingolstadt: Hadergjonaj nach Stuttgart?

VfB bietet offenbar vier Millionen Euro

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.18 | 16:52
Florent Hadergjonaj am Ball für den FC Ingolstadt

Florent Hadergjonaj kam gegen Union nur als Einwechselspieler zum Zug. ©Imago/Sven Simon

Beim Saisonauftakt gegen Union Berlin saß Florent Hadergjonaj zunächst auf der Bank, kam erst in der 67. Minute für Phil Neumann in die Partie. Jetzt könnte es für ihn sogar eine Liga höher gehen.

Wie die Bild berichtet, ist der VfB Stuttgart an einer Verpflichtung des Schweizers interessiert und hat bereits ein Angebot abgegeben. Dies soll vier Millionen Euro betragen. Allerdings fordert FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner für den 23-Jährigen fünf Millionen Euro.

Ingolstadt bleibt hart

Hadergjonaj hat die Vereinsverantwortlichen der Schanzer laut der Bild schon vor Wochen um eine Freigabe gebeten, Ingolstadt pocht jedoch auf den langfristigen Vertrag. Dieser läuft noch bis 2020.

Bereits im Fall von Markus Suttner war zu beobachten, dass die Schanzer bis zuletzt nicht von ihren Forderungen abrückten und dem Wechsel erst zustimmten, als Brighton & Hove Albion die geforderte Ablöse zahlte.

Die Ingolstädter hatten zuletzt außerdem mehrfach betont, keinen Spieler mehr abgeben zu wollen. Hadergjonaj kam im Sommer letzten Jahres und entwickelte sich beim FCI zum Leistungsträger. 25 Mal stand er in der abgelaufenen Bundesliga-Saison in der Startelf.

Auch wenn er gegen Union nicht von Anfang an begann, hat Hadergjonaj gute Chancen, im Spiel gegen Sandhausen am kommenden Freitag (Anstoß: 18:30 Uhr, live auf Sky) zum Einsatz zu kommen, da Phil Neumann auf rechts gegen die Eisernen nicht überzeugte.

Wo landet Ingolstadt 2018? Jetzt wetten!