FC Ingolstadt: Roter Faden Abschlussschwäche

Nur Duisburg ist noch harmloser

Sonny Kittel im Spiel gegen Union.

Traf bisher sechs Mal und ist damit für ein Viertel der Ingolstädter Tore verantwortlich: Sonny Kittel. ©Imago/Matthias Koch

Der FC Ingolstadt kommt einfach nicht vom Fleck. Nach der Niederlage gegen Union Berlin bleiben die „Schanzer“ Tabellen-Vorletzter. Sollte Sandhausen am Sonntag in Magdeburg gewinnen, wird die Rote Laterne erstmals seit Anfang Februar wieder an der Donau aufgehängt.

Dabei machte die Mannschaft kein schlechtes Spiel, war Union gar in den meisten Statistiken überlegen: mehr Ballbesitz (52%), bessere Passquote (71% gegenüber 70%), mehr Abschlüsse (14 zu 9). Nur in der entscheidenden Statistik, die nach Abpfiff auf der Anzeigetafel stand, war das anders: 0:2.

Fehlende Torgefahr als ständiger Begleiter

„Wir haben unsere Chancen in diesem Spiel und die müssen wir nutzen. Es hängt gerade sehr in den Köpfen und wenn du deine Chancen nicht machst und dazu noch Pech mit dem Schiedsrichter hast, dann ist das nunmal wie verhext“, gab Christian Träsch auf der vereinseigenen Homepage zu Protokoll.

Die Probleme vor dem gegnerischen Tor ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison des FCI. Lediglich 24 Treffer konnte die Mannschaft bislang erzielen und stellt damit hinter dem MSV Duisburg (23) die harmloseste Offensive der Liga.

Trainerwechsel ohne Einfluss auf die Torquote

Doch Ingolstadt mehr Torgefahr einzuimpfen ist eine Aufgabe, an der bisher drei Trainer gescheitert sind. Egal ob Stefan Leitl (6 Spiele, 6 Tore), Alexander Nouri (8 Spiele, 7 Tore) oder aktuell Jens Keller (10 Spiele, 10 Tore) – der Motor stockte unabhängig davon, wer an der Seitenlinie stand. Auch Interimstrainer Roberto Pätzold (1 Spiel, 1 Tor) musste diese Erfahrung machen.

Für das nächste Spiel gegen Paderborn, mit 54 Treffern die zweitbeste Offensive der Liga, dürfte der bisherige Tor-Schnitt der Ingolstädter keine Hoffnung verbreiten. Anschließend stehen mit Sandhausen und Duisburg zwei Partien an, die den Charakter vorgezogener Endspiele im Abstiegskampf verströmen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose bwin App holen & bequem auf das nächste Ingolstadt-Spiel tippen!