FC St. Pauli: Bleibt Philipp Ziereis nun über den Sommer hinaus?

Vertragsangebot gilt trotz Verletzung weiter

Philipp Ziereis

Soll beim FC St. Pauli verlängern: Philipp Ziereis © Imago / Eibner

Am heutigen Montag wird Philipp Ziereis nach seiner vergangene Woche erlittenen Knieverletzung (Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenmeniskus im rechten Knie) operiert. Anschließend wird der 25 Jahre alte Innenverteidiger zeitnah mit der Reha beginnen. Ein Einsatz noch in dieser Saison ist aber ausgeschlossen. Das Ziel dürfte lauten, zur neuen Spielzeit wieder fit zu sein, was indes auch nicht einfach wird.

Auswirkungen hat die Verletzung von Ziereis nicht nur auf die kurzfristiger Kaderplanung des FC St. Pauli, der bis Transferschluss am 31. Januar noch nach einem Ersatz Ausschau hält, sondern möglicherweise auch auf die persönliche Zukunft des Abwehrspielers.

Sogar im Fokus des FC Liverpool

Im Oktober hatte Ziereis kein Geheimnis daraus gemacht, den Sprung in die Bundesliga schaffen zu wollen. Und die Leistungen des gebürtigen Oberpfälzers hatten durchaus bei anderen Klubs Interesse geweckt. Sogar vom FC Liverpool wurde Ziereis beobachtet. Nach der schweren Verletzung samt langer Zwangspause ist allerdings davon auszugehen, dass andere Vereine Zurückhaltung an den Tag legen werden, obwohl Ziereis aufgrund seines auslaufenden Vertrages ablösefrei wäre.

Darin wiederum könnte die Chance des FC St. Pauli auf eine Verlängerung mit dem Defensivmann liegen. Laut „Kicker“ (Ausgabe 8/2018 vom 21.01.2019) liegt Ziereis bereits seit Monaten ein neues Vertragsangebot vor, das der Verein trotz der veränderten Situation aufrechterhalten will. Sicher ist die Unterschrift von Ziereis zwar nicht, doch durch die Verletzungen sind die Aussichten der Kiez-Kicker auf eine weitere Zusammenarbeit definitiv nicht kleiner geworden.

Noch kein Mitglied beim St.Pauli-Sponsor bwin? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Guthaben für deine erste Wette auf St. Pauli sichern!