FC St. Pauli: Carlos Zambrano kann sich Verbleib am Millerntor vorstellen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 07.12.11 | 09:24

Auch wenn er in dieser Saison verletzungsbedingt noch keine Minute auf dem Platz stand, genießt Carlos Zambrano beim FC St. Pauli höchste Wertschätzung. Nach der Winterpause soll der peruanische Nationalspieler genau wie sein Innenverteidiger-Kollege Lasse Sobiech wieder eingreifen und dem Kiez-Klub zum erneuten Sprung in die Bundesliga verhelfen.

Während bislang klar schien, dass der 22-Jährige, der vom FC Schalke 04 nur ausgeliehen ist, den FC St. Pauli im Sommer verlassen wird, erklärt Zambrano nun in „Bild“ überraschend, sich durchaus einen Verbleib in Hamburg vorstellen zu können: „Das wäre eine neue Konstellation. Derzeit gibt es keine Angebote. Natürlich höre ich vom Interesse anderer Klubs. Das ist schön, aber in meinem Kopf ist zurzeit nur Platz für St. Pauli.“

Allerdings scheint fraglich, ob St. Pauli den Peruaner halten kann, an dem verschiedene renommierte Spitzenklubs wie unter anderem Benfica Lissabon und der FC Sevilla interessiert sein sollen.