FC St. Pauli: Kauczinskis Umstellung greift

Außenspieler sorgen für den 2:0-Sieg über Darmstadt

Richard Neudecker

Brachte St. Pauli nach einem Positionswechsel in Führung: Richard Neudecker © Imago / Claus Bergmann

Der FC St. Pauli hat den 2:1-Auftaktsieg beim 1. FC Magdeburg veredelt und mit dem gestrigen 2:0-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98 einen Traumstart in die neue Saison perfekt gemacht. Dass vergangene Saison nach zwei Spieltagen immerhin auch vier Punkte zu Buche standen, dieses Niveau aber nicht gehalten werden konnte, ist freilich Grund genug, um die Bodenhaftung zu bewahren.

Wir dürfen uns jetzt aber nicht zurücklehnen. (Richard Neudecker)

Diese Gefahr besteht aber offenkundig ohnehin nicht, wie die Aussagen von Richard Neudecker deutlich machen. „Klar können wir mit der Ausbeute zufrieden sein. Wir dürfen uns jetzt aber nicht zurücklehnen, sondern müssen weitermachen. Nächste Woche geht’s im Pokal auch schon weiter“, richtete der Torschütze zum 1:0, der für Waldemar Sobota in die Startelf gerückt war, den Blick auf der Vereinshomepage direkt wieder nach vorne.

Möller Daehli und Neudecker wechseln die Seite

Dass Neudecker kurz nach der Halbzeit zur Führung treffen konnte, war auch einer Umstellung von Trainer Markus Kauczinski zu verdanken. „Wir haben in der Pause umgestellt, sodass Mats und Richy die Seiten getauscht haben“, verriet Kauczinski auf der Pressekonferenz nach der Partie, dass der Seitenwechsel der Außenbahnspieler Mats Möller Daehli und Neudecker von ihm vorgegeben wurde.

Generell lag vor dem Spiel ein Fokus darauf, die kompakte Darmstädter Deckung über die Flügel knacken zu wollen. „Das Zentrum war heute zu eng für uns und so haben wir uns dafür entschieden, Tempo über die Außen zu machen, was dann auch zu den Toren geführt hat“, durfte Kauczinski zufrieden damit sein, dass sein Plan aufgegangen ist.

Nach dem Pokalspiel beim SV Wehen Wiesbaden warten beim 1. FC Union Berlin und zu Hause gegen den 1. FC Köln zwei echte Gradmesser auf die Braun-Weißen, die dann gefordert sind, den starken Start gegen sehr gute Gegner zu bestätigen.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Neukundenbonus sichern!