FC St. Pauli: Kommt Junya Tanaka? – Gerüchte um Ausleihe des japanischen Angreifers

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 16.10.20 | 09:18

Neuer Stürmer möglich, aber nicht zwingend

Fünf Tage sind es nur noch bis am Montag das Transferfenster für diese Saison schließt. Und nach wie vor steht der FC St. Pauli ohne Neuzugang da, was durchaus so bleiben könnte, sofern die Verantwortlichen um Sportdirektor Thomas Meggle und Trainer Ewald Lienen keinen Spieler mehr finden, von dem sie vollends überzeugt sind und der zugleich finanziell passt.

Oben auf der Agenda steht ein neuer Stürmer, der mittelfristig auch die Nachfolge des im Sommer zum SV Werder Bremen wechselnden Lennart Thy antreten soll. „Es macht Sinn, sich Gedanken über einen Nachfolger zu machen, der vielleicht jetzt schon kommt, damit wir sehen können, ob er der richtige Mann ist, um Lenny zu ersetzen. Ideal wäre es, jetzt jemanden zu leihen, für den man im Sommer eine realistische Kaufoption hätte“, gab Meggle im „Kicker (Ausgabe 9/2016 vom 28.01.2016) einen Einblick in die aktuellen Überlegungen.

Tanaka in Lissabon nur Reservist

Während John Verhoek in den vergangenen Wochen Pluspunkte sammeln konnte und womöglich doch noch eine größere Rolle spielen wird als bislang angenommen, gibt es Gerüchte um ein Interesse am Japaner Junya Tanaka von Sporting Lissabon, der in den letzten Tagen auch mit dem MSV Duisburg in Verbindung gebracht worden ist.

Der 28-Jährige kam vor eineinhalb Jahren aus seiner Heimat nach Lissabon, spielt beim portugiesischen Spitzenklub aber bei nur drei Kurzeinsätzen in dieser Saison keine große Rolle. Ein Wechsel im Winter ist möglich und angesichts eines bis 2019 laufenden Vertrages wäre auch ein Leihgeschäft grundsätzlich denkbar. Bestätigt ist ein Interesse des FC St. Pauli an Tanaka aber bisher nicht.

St.Pauli-Fan und noch nicht bei Sponsor Happybet registriert? Dann hier 100€ Gratiswette dank Happybet Bonus sichern!