FC St. Pauli: Personalplanungen laufen – Vegar Eggen Hedenstad der erste Neuzugang

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 16.10.20 | 09:18

Rückstand endgültig zu groß

Mit dem gestrigen Sieg des 1. FC Nürnberg beim FSV Frankfurt ist der Rückstand des FC St. Pauli auf den dritten Platz auf zehn Punkte angewachsen, womit nun auch das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Aufstieg erloschen sein dürfte. Sportchef Thomas Meggle und Trainer Ewald Lienen können nun endgültig für ein weiteres Zweitliga-Jahr planen und arbeiten hinter den Kulissen auch schon am neuen Kader.

Nachdem bislang nur die Abgänge von Lennart Thy (Werder Bremen) und John Verhoek (1. FC Heidenheim) sowie der Verbleib des bislang verliehenen Ante Budimir beim FC Crotone vermeldet werden konnten, steht inzwischen auch der erste Neuzugang fest.

Hedenstad kommt bis 2019

Wie der Kiez-Klub am Sonntag bekannt gab, wechselt Vegar Eggen Hedenstad vom SC Freiburg ans Millerntor. Der 24 Jahre alte Norweger, der nach Ablauf seines Vertrages keine Ablöse kostet, ist als flexible Alternative für den Defensivbereich eingeplant: „Vegar ist ein polyvalenter Spieler mit defensiven und offensiven Qualitäten, zudem ist er sehr schnell. Er ist nicht nur auf den beiden Außenbahnen in der Viererkette, sondern auch im Mittelfeld einsetzbar. Trotz seiner erst 24 Jahre bringt Vegar viel Erfahrung mit“, zeigte sich Lienen auf der offiziellen Vereinshomepage von den Qualitäten Hedestads überzeugt.

Hedenstad selbst, der auch schon viermal für Norwegen auflief, unterschrieb einen Vertrag bis 2019 und machte bei seiner Vorstellung deutlich, mit St. Pauli Großes vorzuhaben: „Mein Ziel ist es, mich mit dem Team weiterzuentwickeln und wieder in der Bundesliga zu spielen. Ich hoffe, dass wir das zusammen erreichen können.“

St.Pauli-Fan und noch nicht bei Sponsor Happybet registriert? Dann hier 100€ Gratiswette dank Happybet Bonus sichern!