Florian Krüger setzt erste Akzente

Angreifer trifft im Test beim SV Olbernhau doppelt

Daniel Meyer

Darf sich über eine weitere Option im Angriff freuen: Daniel Meyer © Imago / Picture Point

Der FC Erzgebirge Aue hat die ersten Tage der Länderspielpause genutzt, um nach dem 2:1-Sieg gegen Holstein Kiel am vergangenen Wochenende weiteres Selbstvertrauen zu tanken. Am Mittwochabend gewannen die Veilchen ein Testspiel beim SV Olbernhau vor 1.075 Zuschauern klar mit 7:0.

Beim Tabellenvierten der Sachsenliga gab Trainer Daniel Meyer vorwiegend Spielern aus der zweiten Reihe und auch einigen Akteuren aus der U19 die Chance, sich zu zeigen. Und insbesondere einige Offensivspieler packten ihre Chance beim Schopf.

Auch Prochinev trifft

Besonders auf sich aufmerksam konnte Florian Krüger machen, der bei seinem ersten Einsatz für Aue einen Doppelpack schnürte. Der im Sommer aus der U19 des FC Schalke 04 gekommene Angreifer ist nach einem in der Sommervorbereitung erlittenen Syndesmodebandriss vor zwei Wochen voll ins Training eingestiegen und hat nun bei seinem 80-minütigem Testspieleinsatz erste Duftmarken gesetzt.

Krüger, auf den Coach Meyer große Stücke hält, heizt den ohnehin schon intensiven Konkurrenzkampf im Auer Angriff noch zusätzlich an. Denkbar, dass der Youngster schon im Derby bei Dynamo Dresden nach der Länderspielpause im Kader auftaucht.

Mit Maximilian Prochinev trug sich in Olbernhau noch ein weiterer, bislang trotz Fitness nicht eingesetzter Stürmer in die Torschützenliste ein und betrieb somit etwas Eigenwerbung. Die übrigen Treffer steuerten Robert Herrmann, Tom Baumgart, Luke Hemmerich und Mario Kvesic bei.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!