Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel lässt Zukunft offen

Vertrag des Trainers läuft aus

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 06.07.20 | 15:18
Friedhelm Funkel

Sein Vertrag endet am Saisonende: Friedhelm Funkel © Imago

Nach dem 2:2 gegen den 1. FC Heidenheim am gestrigen Sonntag ließ Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel am Mikrofon bei Sky seinem Ärger über die Leistung von Schiedsrichter Lasse Koslowski freien Lauf.

„ So was habe ich in 27 Jahren als Trainer nicht erlebt. ”
Friedhelm Funkel

„So was habe ich in 27 Jahren als Trainer nicht erlebt. So einen unsicheren Schiedsrichter, der so viele Dinge falsch interpretiert hat. Er hat die Kontrolle nie richtig gehabt und im Laufe des Spiels immer mehr verloren. Und Entscheidungen getroffen, die kein Mensch nachempfinden kann“, fand Funkel klare Worte, bezeichnete das Remis unter dem Strich aber dennoch als gerecht.

Dass der Vorsprung auf Platz drei durch das Unentschieden von sieben auf fünf Punkte geschrumpft ist, lässt sich für den Moment sicher verkraften, doch vor dem Top-Spiel beim FC Ingolstadt, der sich klar auf dem aufsteigenden Ast befindet, sollte die insgesamt eher enttäuschende Leistung gegen Heidenheim auch eine Warnung sein.

Nur noch Einjahresverträge

Ungeachtet dessen genießt Funkel in Düsseldorf höchste Wertschätzung, was längst nicht immer der Fall war. Noch im Mai wurde darüber spekuliert, dass es im Sommer zu einem Trainerwechsel kommen könnte, obwohl Funkel im November bis 2018 verlängert hatte.

Nun ist wieder November und Funkels Vertrag läuft abermals aus. Aktuell dürfte es freilich keine Zweifel daran geben, dass die Fortuna mit dem 63-Jährigen weitermachen möchte.

Funkel selbst hingegen lässt in der Rheinischen Post seine Zukunft noch offen: „Seit 2004 schließe ich immer nur noch Ein-Jahres-Verträge ab. Ich möchte die Freiheit haben, selbst zu bestimmen, ob ich noch weitermachen möchte oder nicht“, weiß der aktuelle Erfolgscoach noch nicht, wie lange er noch in Düsseldorf arbeiten wird.

Es wäre freilich schon eine große Überraschung, würden sich beide Seiten nicht auf absehbare Zeit auf eine Verlängerung bis 2019 verständigen.

Gewinnt Düsseldorf in Ingolstadt? Jetzt wetten!