Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier erhält Fair-Play-Medaille

Für Verhalten nach DFB-Pokalspiel in Saarbrücken

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 04.11.2020 | 10:09
Florian Kastenmeier bei Fortuna Düsseldorf

Florian Kastenmeier zeigt Größe auf und neben dem Platz. ©Imago images/foto2press

Gegen den 1. FC Heidenheim hielt Florian Kastenmeier sein Tor zum zweiten Mal in dieser Saison sauber. Neben der weißen Weste gibt es nun eine weitere Auszeichnung für den Keeper. Er erhält vom DFB die Fair-Play-Medaille in der Kategorie „Profi“.

„Florian Kastenmeier hat praktiziert, wofür der Fußball stehen sollte, nämlich dass bei allem Streben nach Erfolg Sportsgeist und Fair Play nicht vergessen werden“, sagt DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann.

Illustre Runde

Was war passiert? Am 3. März dieses Jahres gastierte Fortuna Düsseldorf in Saarbrücken und war im DFB-Pokalduell dabei der große Favorit. Nur mit Mühe schafft es die Fortuna aber in die Verlängerung, übrigens durch ein Tor auf Vorlage des in der 90. Minute mit nach vorne geeilten Florian Kastenmeier.

Die Entscheidung musste im Elfmeterschießen her, wo Fortuna Düsseldorf unterlag und unter dem Jubel der anwesenden Fans geschlagen vom Feld gehen musste. Einer aber wartete auf dem Feld: Kastenmeier, der seinem Torhüter-Kollegen Daniel Batz zu dessen fünf gehaltenen Elfmetern gratulierte.

Kasteinmeier tritt durch die Auszeichnung in die Fußstapfen von Stefan Kuntz und Marco Grüttner, welche die Medaille in den vergangenen beiden Jahren erhielten. Als Preis darf sich der Fortuna-Keeper über eine Urkunde und ein Geschenk freuen.