Fortuna Düsseldorf: Kein Risiko bei Kaan Ayhan

Türkischer Nationalspieler fehlt in Bochum

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 06.07.20 | 15:17
Kaan Ayhan

Muss in Bochum pausieren: Kaan Ayhan © Imago

Fortuna Düsseldorf muss am heutigen Freitag beim VfL Bochum ohne Kaan Ayhan auskommen. Der türkische Nationalspieler trainiert zwar nach seinen am vergangenen Samstag beim 0:0 gegen den 1. FC Heidenheim erlittenen und mit 20 Stichen genähten Gesichtsverletzungen wieder, steht in Bochum aber nicht im Kader.

„ Die Gesundheit geht vor. ”
Friedhelm Funkel

Trainer Friedhelm Funkel ist das mit einem Einsatz von Ayhan verbundene Risiko zu groß, was in erster Linie an der Stelle der Verletzungen liegt: „Das Auge ist ein wichtiges Organ. Wir können nicht verantworten, dass etwas passiert. Die Gesundheit geht vor“, zitiert die Rheinische Post den erfahrenen Fußball-Lehrer.

Ohne Ayhan mit Doppelspitze?

Ayhans Hoffnung, nach dem Wiedereinstieg ins Training am Mittwoch schon am Donnerstag den nächsten Schritt machen zu können, erfüllte sich nicht. Funkel verzichtete bereits im Training auf den Allrounder, dessen Ausfall natürlich auch Auswirkungen auf die Aufstellung hat.

Vermutlich muss nun Marcel Sobottka auf der Sechserposition ran, wodurch wiederum im offensiven Mittelfeld eine Position frei wird. Nicht unwahrscheinlich, dass Funkel dafür aber keinen Mittelfeldspieler wie etwa Özkan Yilidirm nominiert, sondern die schon seit längerem diskutierte Umstellung auf zwei Spitzen vollzieht. Emmanuel Iyoha könnte dann Rouwen Hennings in vorderster Front unterstützen.

Beendet Düsseldorf die Sieglosserie in Bochum? Jetzt wetten!