Fortuna Düsseldorf: Kommt Ivanildo Fernandes für die Innenverteidigung?

Ausleihe mit Kaufoption im Gespräch

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 22.09.2020 | 07:15
Ivanildo Fernandes

Ivanildo Fernandes soll das Interesse der Fortunen geweckt haben. ©imago images/VI Images

Mit der 0:2-Niederlage am Freitagabend beim Hamburger SV und einer in allen Bereichen schwachen Leistung hat die neue Saison für Fortuna Düsseldorf enttäuschend begonnen. In der im Volksparkstadion gezeigten Verfassung dürfte die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler kaum um die vorderen Plätze mitspielen, doch noch bleibt den Verantwortlichen bis zum 5. Oktober Zeit, um an einigen Stellschrauben zu drehen.

Zu klären gilt es indes auch die Zukunft von Kenan Karaman und Nana Ampomah, die offenbar beide wechselwillig sind. Neben Karaman, der aus seinem Wechselwunsch schon vor Wochen keinen Hehl gemacht hat, will nach Informationen der Bild auch Ampomah den Verein verlassen. Der Ghanaer, der in Hamburg nach seiner Einwechslung eine völlig unnötige gelb-rote Karte kassierte, soll sich in Düsseldorf nicht mehr wohl fühlen.

Die Fortuna allerdings möchte für den 24-Jährigen, der erst vor einem Jahr für knapp drei Millionen Euro von Waasland-Beveren verpflichtet wurde, noch eine Ablöse zwischen drei bis vier Millionen Euro. Eine freilich wenig realistische Forderung in Corona-Zeiten und insbesondere mit Blick auf Ampomahs kaum vorhandene Referenzen in seiner Düsseldorfer Zeit.

Olympiakos Piräus als Konkurrent

Während offen ist, ob Karaman und Ampomah noch gehen, dauert die Suche nach Verstärkungen an. Kommen soll auf jeden Fall noch ein zweiter Linksverteidiger als Alternative zum bislang konkurrenzlosen und in Hamburg wenig überzeugenden Florian Hartherz. Zudem fahndet die Fortuna auch noch nach einem Innenverteidiger, der allerdings schon gefunden sein könnte.

Denn wie das portugiesische Portal maisfutebol berichtet, bemüht sich Düsseldorf um Ivanildo Fernandes von Sporting Lissabon. Der 24-Jährige, der mit 1,94 Metern Gardemaß für das Abwehrzentrum mitbringt, war in den vergangenen Jahren in die Türkei verliehen, zunächst an Trabzonspor und dann an Caykur Rizespor. In der türkischen Süper Lig bestritt Fernandes immerhin 14 Partien und lief für Trabzonspor überdies auch fünf Mal in der Europa League auf. Bei Sporting Lissabon ist dem einstigen Junioren-Nationalspieler Portugals der Durchbruch hingegen noch nicht gelungen.

Die Fortuna soll nun bereits ein Angebot über eine Ausleihe inklusive Kaufoption eingereicht haben, ist allerdings nicht konkurrenzlos. Denn auch Olympiakos Piräus soll Fernandes auf dem Zettel und bereits Gespräche mit Sporting geführt haben.