Fortuna Düsseldorf verpflichtet Hartherz

Hängepartie um Ayhan geht weiter

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 04.08.2020 | 17:12
Florian Hartherz bei Arminia Bielefeld

Florian Hartherz (r.) will auch mit Fortuna aufsteigen. ©Imago images/Matthias Koch

Fortuna Düsseldorf hat die Verpflichtung von Florian Hartherz offiziell bekannt gegeben. Der Vertrag des Linksverteidigers bei Arminia Bielefeld war ausgelaufen. Bei den Rheinländern unterschreibt der 27-Jährige bis 2022.

Ersatz für Gießelmann

Der 2016 aus Paderborn auf die Alm gekommene Linksfuß war absolute Stammkraft beim Aufsteiger, absolvierte 32 von 34 Partien. Dabei gab er drei Vorlagen. Trotz seiner soliden Leistungen entschied sich Arminia schon früh für andere Planungen auf seiner Position und holte den Dänen Jacob Laursen von Odense BK.

Fortuna dagegen hatte bis dato noch gar keinen Linksverteidiger unter Vertrag, nachdem Niko Gießelmann zu Union Berlin wechselte und auch die Ersatzlösungen Diego Contento und Marko Suttner den Absteiger verließen.

Mit Hartherz hat Coach Uwe Rösler nun adäquaten Ersatz gefunden, der in den letzten Jahren zeigte, in der Spitzengruppe der 2. Liga mithalten zu können. In dieser will sich die Fortuna zweifelsohne in der kommenden Saison einnisten, um letztlich den direkten Wiederaufstieg zu feiern.

Nicht Teil dieser Mission wird wohl Kaan Ayhan sein. Der Innenverteidiger will sich Sassuolo in der Serie A anschließen, noch gibt es aber trotz Ausstiegsklausel keine Bestätigung. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Röttgermann sagte der „Bild“ (Ausgabe vom 4.8.2020), die Details der Klausel werden derzeit noch juristisch geprüft.