Greuther Fürth: Burchert hält den Sieg fest

Kleeblatt-Keeper pariert Elfmeter

Andreas Geipl, schießt, Sascha Burchert pariert

Richtige Ecke geahnt: Sascha Burchert (hinten) parierte einen Elfmeter gegen Jahn Regensburg. ©Imago/Zink

Die entscheidende Szene ereignete sich in der 84. Minute. Fürths Keeper Sascha Burchert blieb beim Elfmeter von Andreas Geipl lange stehen und schmiss sich erst im letzten Moment nach rechts. Eine goldrichtige Entscheidung, denn dadurch parierte er den Strafstoß, hielt so das 1:0 fest und war somit hauptverantwortlich für den 2:0-Auswärtssieg in Regensburg.

Teamgedanke im Vordergrund

„Ein großes Kompliment an Sascha Burchert, dass er den Elfer hält“, weiß Trainer Stefan Leitl nach der Partie auf der Vereinshomepage die Bedeutung der Aktion einzuschätzen, auf das gesamte Spiel betrachtet sprach Leitl von einem „glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg“ der Kleeblätter.

Für Burchert war es der zweite parierte Strafstoß in dieser Saison, nachdem er bereits gegen Aue einen Elfmeter halten konnte. Damals jedoch nicht spielentscheidend, ist der Keeper nun umso glücklicher, mit seiner Aktion der Mannschaft und dem Verursacher Marco Caligiuri, dem der Ball im Sechzehner an die Hand sprang, helfen zu können.  „Ich bin froh, dass ich ihm und der Mannschaft mit dem gehaltenen Strafstoß etwas zurückgeben konnte“, so Burchert dazu.

Tabellarisch befindet sich Greuther Fürth zwar immer noch im unteren Tabellendrittel, konnte durch den Sieg in Regensburg den Abstand auf Relegationsrang 16 allerdings wieder vergrößern, auf nun neun Punkte.

Die nächsten drei Spiele finden jetzt allesamt zuhause statt, wo sich die SpVgg allerdings verbessern muss, um die restlichen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. War der Saisonstart mit Heimsiegen gegen Sandhausen und Kiel noch vielversprechend, gab es nur noch zwei weitere „Dreier“ am Ronhof.

Wir werden nicht durchatmen, sondern weiter Gas geben. (Sascha Burchert)

Die Anspannung in der Länderspielpause hochzuhalten gilt es nun für das Kleeblatt. Die nötige Fokussierung darauf, lebt Burchert nicht nur bei Elfmetern, sondern auch in seinen Aussagen nach dem Spiel vor: „Wir werden nicht durchatmen, sondern weiter Gas geben – wie der Trainer uns das auch vorgibt: Wir wollen weiter in jedem Spiel versuchen, die drei Punkte zu holen.“

Schon Mitglied bei Wettanbieter betano? Jetzt exklusiven betano Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Greuther Fürth wetten!