Greuther Fürth holt Lungwitz

18-Jähriger unterschreibt für drei Jahre

Alexander Lungwitz (l.) im Trikot des FC Bayen.

Aus der A-Jugend in die 2. Bundesliga: Alexander Lungwitz (l.). ©imago images/Zink

Greuther Fürth hat mit Alexander Lungwitz einen weiteren Linksverteidiger unter Vertrag genommen. Der 18-Jährige kommt aus der A-Jugend des FC Bayern und unterschreibt beim Kleeblatt bis 2022.

„Alexander ist ein spielintelligenter Spieler, der viel Talent besitzt und schon Profiluft bei Bayern sammeln durfte. In den Gesprächen mit ihm haben wir schnell gemerkt, dass unsere Vorstellungen und Ziele zusammenpassen. Trotz seines jungen Alters scheut er sich keinesfalls vor Herausforderungen. Ich freue mich, dass wir ihn für unser Team gewinnen konnten“, so Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

Profi-Erfahrung im Vorbereitungsturnier

Lungwitz wechselte 2015 in den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters und durchlief von der U16 an die Jugendmannschaften. Bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten war er für die U19 im Einsatz, für die er in der Bundesliga 39 Einsätze absolvierte. Drei weitere Einsätze kamen in der UEFA Youth League hinzu. Bei den Profis durfte er zu Beginn des Jahres während des Telekom Cups ran.

„Alexander hat beim FC Bayern konstant auf hohem Niveau gespielt und trainiert und hat sich dort wirklich sehr gut entwickelt, auch wenn er noch ganz am Anfang seiner Karriere steht“, erklärt Trainer Stefan Leitl, der nun hinten links eine noch größere Auswahl hat. Mit Maximilian Wittek und Tobias Mohr stehen bereits zwei weitere Linksverteidiger für die kommende Spielzeit bei Greuther Fürth unter Vertrag.

„Ich habe mir viel vorgenommen, bin sehr motiviert und möchte bei der Spielvereinigung den nächsten Schritt machen. Die ersten Eindrücke sind durchweg positiv. Jetzt kann ich kaum erwarten, dass es losgeht“, so Lungwitz, der auch in der Innenverteidigung auflaufen kann.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose 22bet App holen & bequem auf das nächste Fürth-Spiel tippen!