Greuther Fürth: Keita-Ruel kommt

Stürmer erzielte 17 Tore in Liga 3

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:02

 

Daniel Keita-Ruel im Trikot von Fortuna Köln

Daniel Keita-Ruel soll die Sturmprobleme von Greuther Fürth beheben. ©Imago/Eibner

Mit Daniel Keita-Ruel hat sich die SpVgg Greuther Fürth einen neuen Mittelstürmer gesichert. Der Angreifer kommt von Fortuna Köln, wo er noch ein Jahr Vertrag hatte. Über die Höhe der Ablösesumme wurde nichts bekannt.

Lösung für fehlende Torgefahr

Mit 17 Toren hatte Keita-Ruel entscheidenden Anteil daran, dass die Südstädter lange aussichtsreich um den Aufstieg mitspielten. Allerdings verließ die Fortuna neun Spieltage vor Schluss das Glück und die Konkurrenz zog davon. Auch ihr Mittelstürmer fand in dieser Zeit nicht den Weg zum Tor. Erst am letzten, unbedeutenden Spieltag netzte der gebürtige Wuppertaler nach sieben torlosen Spielen seinen 17. Saisontreffer ein.

In Fürth war die Position im Sturmzentrum nach der Winterpause mit der Ausleihe von Fabian Reese vom FC Schalke 04 besetzt worden, nachdem sich in der Hinrunde meist Serdar Dursun versuchen durfte, der aber nur auf drei Saisontore kam. Reese blieb zwar ganz ohne Treffer, überzeugte die Verantwortlichen aber insoweit, dass sie noch mit S04 über eine weitere Verpflichtung des U20-Nationalspielers verhandeln.

Umgekehrt in Richtung Liga 3 verlässt die Fürther indes Talent Dominik Schad. Der Außenverteidiger, der vor allem in der Regionalliga zum Einsatz kam, wechselt zum 1. FC Kaiserslautern. Der 21-Jährige unterschreibt für drei Jahre in der Pfalz.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!